über mich

Willkommen auf meinem Blog!

Wenn ihr es bis hierher geschafft habt, dann vermutlich deshalb, weil ihr selbst gerne kocht und/oder backt, weil Google euch auf der Suche nach einem Rezept zu meinem kleinen Blog gelotst hat und weil es euch interessiert, wer hinter diesem Foodblog steckt. Daher hier ein paar Infos zu meiner Person.

Feigen pflücken auf Korcula

Ich heiße Sandra, Jahrgang 1986 und bin in Thüringen – dem grünen Herzen Deutschlands – geboren und aufgewachsen. Da mein Papa allerdings ligurische Wurzeln hat, hatte ich das große Glück, meine gesamte Kindheit und Jugend hindurch jährlich einmal nach Italien reisen zu dürfen, wodurch ich die italienische Küche und Lebensart schätzen und lieben gelernt habe. Dies ist wohl auch der Grund, warum ich am allerliebsten Italienisch koche und der „mediterranen Küche“ auf meinem Blog eine extra Kategorie gewidmet habe.

Orangenbäume in Genua

Spaziergang durch Venedig

Wochenmarkt in Venedig

Heute lebe ich zusammen mit meinem Mann und unserem gemeinsamen Sohn (*11.12.2015) in der Bodensee-Region. Seit unser kleiner Sonnenschein auf der Welt ist, habe ich auch die Kategorien „Babynahrung“, „Kindergerichte“ und „Nähen“ mit in meinen Blog aufgenommen.

Beruflich habe ich mit Kochen gar nichts zu tun. Ich habe Psychologie studiert und arbeite in einer Erziehungsberatungsstelle. Da mein Job sehr anspruchsvoll ist, brauche ich zu Hause einen Ausgleich, bei dem ich entspannen kann und diesen habe ich ganz eindeutig im Kochen/Backen gefunden.

Auf meiner Suche nach Ideen, was ich denn demmächst so Feines kochen oder backen könnte, lasse ich mich gerne von Kochbüchern, -zeitschriften und -sendungen inspirieren. Auch stöbere ich unheimlich gerne durch die verschiedensten Foodblogs, die das World Wide Web so zu bieten hat. Dabei muss ich immer wieder feststellen, dass ich mit den tollen, farbenprächtigen und perfekt in Szene gesetzten Speisen von so manch anderem Foodblog nicht wirklich mithalten kann, verstehe ich doch einfach zu wenig von Foodfotografie. Aber hey, wisst ihr was? Dafür ist mein Essen noch warm, wenn ich es genieße. 😀

Was Lebensmittel im Allgemeinen angeht, bin ich überhaupt nicht wählerisch. So leide ich weder an irgendwelchen Unverträglichkeiten noch habe ich irgendwelche Abneigungen gegenüber bestimmten Sachen. Dennoch interessiere ich mich sehr für vegetarische Speisen und habe mich in der Vergangenheit zusammen mit meinem Mann mal für ein Dreivierteljahr konsequent vegetarisch ernährt, nachdem wir den Film „Earthlings“ gesehen hatten. Als ich dann allerdings schwanger wurde, habe ich beschlossen, wieder Fleisch zu essen, doch hat sich unser Bewusstsein für Fleischkonsum seither nachhaltig verändert: Wir essen heute deutlich weniger Fleisch als früher und wir kaufen Fleisch nicht mehr beim Discounter, sondern nur noch beim Metzger oder auf dem Wochenmarkt. Aus diesem Grund tummeln sich auf meinem Blog auch zahlreiche „vegetarische Speisen“.

Unter der Kategorie „Meine Lieblinge“ findet ihr außerdem diejenigen Gerichte, die ich persönlich auf meinem Blog am allerbesten finde.

Ansonsten hege ich eine besondere Begeisterung für Wochenmärkte, Ginger Ale, stürmische und regenreiche Gewittertage, Vintage-Deko, Plumps (den kleinen Wasserkobold aus dem Ost-Sandmann) und natürlich für die italienische Lebensart.

Für Fragen, Anregungen, Lob oder konstruktive Kritik bin ich dankbar. Diese dürfen gerne als Kommentare unter dem jeweiligen Blogbeitrag gepostet werden.

 

Viele Grüße,

eure Sandra.