cremiges toskanisches Knoblauch-Hähnchen mit Linguine

Für dieses köstliche italienische Nudelgericht habe ich mich mal wieder von Pinterest inspirieren lassen. Anders als im Originalrezept vorgeschlagen habe ich allerdings statt getrockneten Tomaten frische verwendet und ich habe noch Frühlingszwiebeln hinzugefügt. Die Soße schmeckt herrlich cremig und knoblauchig-würzig. Auch mein Mann war total begeistert von dieser Kombination, sodass es dieses Gericht ganz bestimmt nicht zum letzten Mal bei uns gegeben hat.

 

Zutaten (für 4 Personen)

  • etwas Olivenöl
  • 500 g Hähnchenbrustfilets
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 1 kleine Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 Handvoll Mini-Tomaten
  • 250 g Spinat (TK)
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 400 ml Hühnerbrühe
  • 300 ml Schlagsahne
  • 2 EL Speisestärke
  • 1 Handvoll geriebener Parmesan
  • ggf. etwas Knoblauchpulver
  • 300 g Linguine

 

Zubereitung

Hähnchenbrustfilets in mundgerechte Stücke schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Hähnchenfleisch hinzugeben, rundherum anbraten, dabei mit Salz und Pfeffer würzen, dann aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Mini-Tomaten und Frühlingszwiebeln in dünne Scheiben schneiden. Zwiebel, Knoblauch, Mini-Tomaten, Spinat und Frühlingszwiebeln ins Bratfett geben und unter gelegentlichem Rühren anbraten, dann mit Hühnerbrühe und Schlagsahne ablöschen, aufkochen und anschließend bei niedriger bis mittlerer Hitze einköcheln lassen. Speisestärke mit etwas kaltem Wasser glatt rühren, hinzugeben und alles unter Rühren aufkochen, bis die Soße bindet. Parmesan einrühren und mit Salz, Pfeffer und nach Wunsch mit Knoblauchpulver abschmecken. Zum Schluss das Hähnchenfleisch wieder dazugeben.

Gleichzeitig Linguine al dente kochen.

Linguine zusammen mit der Soße und dem Fleisch anrichten.

Ein Gedanke zu „cremiges toskanisches Knoblauch-Hähnchen mit Linguine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.