Bratwurst-Gulasch mit Kartoffelbrei

Dieses lecker-herzhafte Gulasch aus Bratwürsten gepaart mit cremigem Kartoffelbrei ist bei uns inzwischen eines der Gerichte, die bei unserem 2-jährigen Sohnemann am besten ankommen. Immer, wenn ich das auftische, haut er ordentlich rein, was mich als Mama natürlich riesig freut und so habe ich es gestern Abend endlich mal wieder gekocht. Und auch meinem Mann und mir schmeckt dieses Gulasch sehr gut. Wenn keine Kinder mitessen, kann man statt der Gemüsebrühe auch Bier verwenden, dann wird es noch herzhafter. Wer mag, kann statt der Paprika auch anderes Gemüse verwenden.

 

Zutaten (für 4-5 Personen)

  • 1,2 kg Kartoffeln
  • Salz
  • etwas Milch
  • etwas frisch geriebene Muskatnuss
  • 2 Stücke Butter (je à etwa 30 g)
  • etwas Bratöl
  • 1 größere Speisezwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 8 grobe Bratwürste
  • 1 gehäufter TL Paprikapulver, edelsüß
  • 2 EL Tomatenmark
  • 500 ml Gemüsebrühe (alternativ: Bier)
  • 1 orangefarbene Paprikaschote
  • 1-2 EL Speisestärke
  • schwarzer Pfeffer

 

Zubereitung

Kartoffeln schälen und in reichlich gesalzenem Wasser gar kochen, abseihen, zurück in den Topf geben und zusammen mit etwas Milch, einem Stück Butter und etwas frisch geriebener Muskatnuss sorgfältig zu Brei zerstampfen.

Zwiebel und Knoblauch fein hacken, Bratwürste in Stücke schneiden, Paprika würfeln.

Etwas Bratöl sowie das übrige Stück Butter in einer Pfanne erhitzen und zerlassen, dann Zwiebel, Knoblauch und Bratwurststücke hinzugeben und rundherum anbraten. Mit Paprikapulver bestäuben und einrühren. Tomatenmark dazugeben und kurz unter Rühren mitbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen, aufkochen und für etwa 25 – 30 Minuten bei niedriger bis mittlerer Hitze köcheln lassen. Etwa 10 Minuten vor Ende der Garzeit die Paprikawürfel hinzufügen und mitgaren lassen. Speisestärke mit etwas kaltem Wasser glatt rühren, hinzugeben und aufkochen, bis die Soße bindet. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Bratwurst-Gulasch zusammen mit dem Kartoffelbrei servieren.

Ein Gedanke zu „Bratwurst-Gulasch mit Kartoffelbrei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.