Erbsensuppe mit Meeresfrüchten, Radieschen & Créme Frâiche

Erbsensuppe mit Meeresfrüchten, Radieschen & Creme Fraiche

Gestern Abend hat es bei uns mal wieder mediterrane Kost gegeben, nämlich diese leckere Erbsensuppe mit Radieschen und einem Klecks Créme Frâiche. Das Rezept hatte ich in einer alten Ausgabe der Zeitschrift „So isst Italien“ gefunden, wo die Suppe als vegetarisch angegeben war, doch ich habe das Rezept etwas abgewandelt, indem ich noch Meeresfrüchte hinzugefügt habe, was auch gut gepasst hat. Dazu haben wir etwas frisches Baguette gegessen. Tipp: Am zweiten Tag schmeckt die Erbsensuppe noch viel besser!

 

Zutaten (für 3-4 Personen)

  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 große mehligkochende Kartoffel
  • 600 g TK-Erbsen
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 500 g gemischte Meeresfrüchte (falls TK, dann aufgetaut)
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 1/2 Bund Radieschen
  • ein paar EL Créme Frâiche

 

Zubereitung

Schalotte und Knoblauch fein hacken, Kartoffel in kleine Würfel schneiden. Olivenöl in einem großen Topf erhitzen, dann Schalotte und Knoblauch hinzufügen und glasig dünsten. Kartoffel und Erbsen dazugeben, kurz mit anschwitzen, dann mit Gemüsebrühe ablöschen, aufkochen und bei mittlerer Hitze für etwa 10 Minuten köcheln lassen. Dann die Suppe pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Meeresfrüchte dazugeben und noch einige Minuten weiterköcheln lassen, bis die Meeresfrüchte gar sind.

Radieschen in dünne Stifte schneiden. Die Suppe auf Teller verteilen und jeweils mit einem Klecks Créme Frâiche und einem EL Radieschen-Stiften anrichten.

 

Inspiriert von

Zeitschrift „So isst Italien“, Ausgabe 02/2017 (Februar/März), S. 68, „Erbsensuppe mit Radieschen / Zuppa di piselli con ravanelli“.

Ein Gedanke zu „Erbsensuppe mit Meeresfrüchten, Radieschen & Créme Frâiche

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.