Quarkauflauf mit Heidelbeeren

Quarkauflauf mit Heidelbeeren

Das nachmittägliche Kaffeetrinken in Kombination mit etwas süßem Gebäck ist bei uns inzwischen schon eine richtige Tradition geworden. Manchmal kaufen wir dazu leckeren Kuchen oder süße Kaffeeteilchen vom Bäcker, doch oft backe ich dafür auch selber. So wie gestern, als ich diesen fruchtigen Quarkauflauf zubereitet habe. Das Grundrezept dafür stammt von Beauty Butterflies und dort kann man auch eine kleine Sammlung verschiedener Variationen finden. Ich habe es für den Anfang einfach gehalten und habe meinem Auflauf Heidelbeeren untergemischt, die beim Backen leicht aufgeplatzt sind und dem Auflauf so samtig dunkellila-farbene Flecken verliehen haben. Mit etwas Puderzucker bestäubt schmeckt der Auflauf noch leckerer!

 

Zutaten (für 1 Auflaufform mit den Maßen 20 x 20 cm)

  • 500 g Magerquark
  • 2 Eier
  • 250 ml Milch
  • 1 Päckchen Vanille-Puddingpulver
  • 3 EL Zucker
  • 1 Spritzer Agavendicksaft
  • 200 g Heidelbeeren
  • etwas Puderzucker zum Bestäuben

 

Zubereitung

Magerquark, Eier, Milch, Vanille-Puddingpulver, Zucker und Agavendicksaft in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät sorgfältig zu einer glatten Masse verrühren. Heidelbeeren untermischen. Die fertige Masse in eine Auflaufform (ca. 20 x 20 cm) füllen und im vorgeheizten Backofen bei 160°C Ober-/Unterhitze für etwa 1 Stunde backen. Dann aus dem Ofen holen und erkalten lassen. Mit Puderzucker bestäubt servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.