Apfeltarte mit Marzipanguss

Apfeltarte mit Marzipanguss

Diese grandios leckere Apfeltarte habe ich bei Castlemaker gefunden und weil besonders unser kleiner Sohnemann sehr gerne Äpfel isst, musste ich sie einfach nachbacken. Die Zutaten habe ich minimal verändert. Herausgekommen ist ein kulinarisches Gedicht, denn die Tarte schmeckt einfach hervorragend und wird bei uns ab jetzt in Zukunft öfter gebacken.

 

Zutaten (für 1 Tarteform mit 28 cm Durchmesser)

  • 125 g Weizenmehl
  • 125 g Dinkelvollkornmehl
  • 100 g weiche Butter
  • 50 g Puderzucker
  • 2 Eier
  • 1 Becher Saure Sahne (200 g)
  • 3 EL Milch
  • 1 EL Zitronensaft
  • 50 g Zucker
  • 40 g Speisestärke
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 2 süße Äpfel
  • 2 EL helle Vanille-Zimt-Konfitüre
  • 30 g Marzipan-Rohmasse
  • 1 Schuss Apfelsaft
  • etwas Zimt

 

Zubereitung

Für den Mürbeteig Weizenmehl, Dinkelvollkornmehl, weiche Butter, Puderzucker und 1 Ei vermischen, zu einem glatten Teig verkneten und in Frischhaltefolie eingewickelt für 1 Stunde in den Kühlschrank legen. Dann herausholen, dünn ausrollen, den Boden einer gefetteten (und ggf. mit Backpapier ausgelegten) Tarteform damit auskleiden und einen Rand hochziehen.

Die Äpfel schalen und entkernen, dann in dünne Scheiben schneiden.

Für den Guss Saure Sahne mit Milch, Zitronensaft, Zucker, Speisestärke, Bourbon-Vanillezucker und 1 Ei verrühren und auf den Mürbeteig gießen. Die Apfelscheiben gleichmäßig darauf verteilen.

Nun die Konfitüre mit Marzipan, Apfelsaft sowie etwas Zimt solange unter Rühren erhitzen, bis eine glatte, homogene Masse entstanden ist. Anschließend die Apfelscheiben gleichmäßig damit bestreichen.

Die Tarte im vorgeheizten Backofen bei 160°C Ober-/Unterhitze für etwa 35 Minuten backen.

Apfeltarte mit Marzipanguss 2

Ein Gedanke zu „Apfeltarte mit Marzipanguss

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.