kalorienarmer Erdbeerkuchen

kalorienarmer Erdbeerkuchen 2

Wir haben schon fast März und ich bin innerlich schon total auf Frühling eingestellt, habe große Lust, mal wieder einen längeren Spaziergang zu machen, Frühblüher zu bestaunen und Zweige zu sammeln, um damit etwas Frühlingshaftes zu basteln. Doch die Temperaturen da draußen sind zur Zeit alles andere als frühlingshaft; stattdessen frösteln wir ganz bitter bei Minusgraden im zweistelligen Bereich. Immerhin scheint die Sonne fast durchgehend. Doch ich möchte mich nicht beschweren; ich liebe den Winter und seine eisigen Temperaturen genauso wie den Sommer, auch wenn sogar ich inzwischen die Nase voll habe von der Kälte. Deshalb habe ich gestern Nachmittag dafür gesorgt, dass zumindest auf unserem Teller der Sommer einkehrt und habe diesen leckeren Erdbeerkuchen gebacken, der noch dazu kalorienarm ist. Gefunden habe ich ihn bei Weight Watchers und das Tolle daran ist, dass er schnell und einfach zubereitet werden kann. Der Kuchen benötigt weder Eier noch Mehl und kann nach Bedarf auch mit anderen Obstsorten belegt werden.

 

Zutaten (für 1 Springform mit 18 cm Durchmesser)

  • 1 großer süßer Äpfel
  • 120 g Haferflocken
  • 200 ml Wasser
  • 1 Prise Backpulver
  • 60 g Zucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 300 g Erdbeeren
  • 1 Päckchen rotes Tortengusspulver, ungezuckert
  • 1 Spritzer Agavendicksaft

 

Zubereitung

Für den Boden zunächst die Äpfel schälen und jeweils das Kerngehäuse ausstechen, dann die Äpfel reiben. Nun den Apfelrieb mit Haferflocken, Wasser, Backpulver, Zucker, Zimt und Bourbon-Vanillezucker mischen und zu einem homogenen Teig verrühren, dann in eine gefettete Springform geben und gleichmäßig verstreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze für etwa 30 Minuten backen, dann aus dem Ofen holen und erkalten lassen.

Für den Belag zunächst das Grün von den Erdbeeren entfernen und die Erdbeeren je nach Größe entweder halbieren oder vierteln, dann die Erdbeeren gleichmäßig auf dem erkalteten Kuchenboden verteilen. Nun das Tortengusspulver gemäß der Anleitung mit 250 ml Wasser in einen kleinen Topf geben und unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen aufkochen und solange weiterkochen lassen, bis der Guss eine dickliche Konsistenz bekommt.Dann den Topf von der Herdplatte ziehen, Agavendicksaft einrühren und kurz abkühlen lassen, dann esslöffelweise über die Erdbeeren geben. Den Guss fest werden lassen.

Ein Gedanke zu „kalorienarmer Erdbeerkuchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.