Ofenschlupfer

Ofenschlupfer

Da wir nun schon seit einigen Jahren im Schwabenländle leben, dachte ich, ist es an der Zeit, dass ich mich auch ein wenig mehr für die schwäbische Küche interessieren sollte, um meinen schwäbisch-kulinarischen Horizont, der sich bislang nahezu ausschließlich auf Spätzle und Maultaschen beschränkte, doch ein bisschen zu erweitern. Auf meiner Suche nach einem neuen schwäbischen Rezept bin ich schließlich bei diesem leckeren Ofenschlupfer kleben geblieben, den ich bei Brigitte erspäht hatte. Da wir öfter mal Brötchenreste übrig haben, war dies das perfekte Gericht, um nicht so viel wegschmeißen zu müssen. Noch warm schmeckt der Ofenschlupfer uns am allerbesten; wer mag, serviert auch noch Vanillesoße dazu. Yummy!

 

Zutaten (für eine Auflaufform mit den Maßen 20 x 20 cm)

  • 250 g Brötchen vom Vortag (ohne Körner)
  • 280 ml Milch
  • 1 Zitrone, davon die Schale
  • 45 g weiche Butter
  • 55 g + 2 EL Zucker
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 2 gehäufte EL Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 25 g gemahlene Mandeln
  • 2 große süße Äpfel
  • 1 Stück Butter (20 g)
  • 2 gehäufte EL gehobelte Mandeln
  • 1 TL Zimt

 

Zubereitung 

Brötchen vom Vortag in kleine Würfel schneiden. Milch erhitzen (nicht kochen), über die Brötchenwürfel gießen und etwas stehen und quellen lassen.

Die Eier jeweils trennen. Zitronenschale, weiche Butter, Zucker, Bourbon-Vanillezucker und die Eigelbe vermischen und mit dem Handrührgerät cremig schlagen. Mehl, Backpulver und gemahlene Mandeln unterrühren. Nun die in Milch gequollenen Brotwürfel ebenfalls untermischen. Zum Schluss die Eiweiße steif schlagen und unter den Teig heben.

Die Äpfel schälen, mit einem Apfelkerngehäuse-Ausstecher jeweils das Kerngehäuse ausstechen, dann die Äpfel in dünne Ringe schneiden.

Etwas Teig auf dem Boden einer gefetteten Auflaufform (ca. 20 x 20 cm) verstreichen, dann eine Schicht Apfelringe darauf verteilen. Nun abwechselnd Teig und Apfelringe immer so weiter schichten, bis alles aufgebraucht ist; dabei mit Apfelscheiben abschließen. Die Butter in kleine Flöckchen schneiden und auf der letzten Apfelschicht verteilen. Zuletzt noch die gehobelten Mandeln mit 2 EL Zucker und 1 TL Zimt vermischen und darüber streuen. Das Ganze im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze für etwa 45 Minuten backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.