Kichererbsen-Möhren-Suppe mit Kartoffeln

Kichererbsen-Möhren-Suppe mit Kartoffeln

Weil die Schneemassen da draußen unser Immunsystem gerade ordentlich herausfordern und ich daher etwas Wärmendes, Gemüsiges kochen wollte, habe ich mich auf die Suche begeben nach einer Gemüsesuppe und bin in einer älteren Ausgabe von „So isst Italien“ fündig geworden. Dort habe ich diese tolle vegetarische Suppe entdeckt, doch anders als im Originalrezept habe ich noch Kartoffeln hinzugefügt, um das Ganze etwas sättigender zu machen. Eine wirklich leckere, schmackhafte Suppe, die durch den Ingwer und die Frühlingszwiebeln eine leichte Schärfe bekommt. Fleischfans können auch noch ein paar Würstchen oder kleine Hackbällchen hinzufügen. Köstlich!

 

Zutaten (für 5 Personen)

  • etwas Olivenöl
  • 650 g Kartoffeln
  • 5 große Möhren
  • 1 große Speisezwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Ingwer (8 g)
  • 1/2 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1/2 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 1,2 l Gemüsebrühe
  • 2 Dosen Kichererbsen (2 x 265 g Abtropfgewicht)
  • Zucker
  • 1 Frühlingszwiebel
  • Petersilie

 

Zubereitung

Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Möhren ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Zwiebel, Knoblauchzehen und Ingwer fein hacken. Olivenöl in einem großen Topf erhitzen, dann Kartoffeln, Möhren, Zwiebel, Knoblauch und Ingwer dazugeben und unter Rühren gleichmäßig anbraten. Mit Paprikapulver, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer bestreuen und weiter anschwitzen. Dann mit Gemüsebrühe ablöschen und das Ganze mit Deckel abgedeckt für etwa 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Kartoffeln und die Möhren fast gar sind.

In der Zwischenzeit die Kichererbsen in einem Sieb abgießen und mit kaltem Wasser abspülen. Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden, Petersilie hacken.

Nach Ablauf der 10-minütigen Kochzeit die Kichererbsen dazugeben und kurz mitgaren lassen. Anschließend etwa die Hälfte des ganzen Gemüses im Topf mit einer Schaumkelle herausholen und beiseite stellen, dann die Suppe pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Nun das zuvor beiseite gestellte Gemüse als Einlage wieder in die pürierte Suppe geben. Die Suppe auf Teller verteilen und mit Frühlingszwiebeln und Petersilie garniert servieren. Dazu passt Baguette.

 

Quelle

Zeitschrift „So isst Italien“, Ausgabe Nr. 02/2017 (Februar/März), S. 82, „Kichererbsen-Karotten-Suppe (Zuppa di ceci e carote).

Ein Gedanke zu „Kichererbsen-Möhren-Suppe mit Kartoffeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.