Acryltupfer auf Leinwand

Acryltupfer auf Leinwand

Ich muss gestehen, dass ich früher als Kind nie wirklich gerne malerisch kreativ war und dies zum überwiegenden Teil auf eine Entmutigung durch Kunst-Lehrer zurückzuführen war, die meine Gemälde tatsächlich sehr häufig als schlechtes Beispiel vor der gesamten Klasse bloßstellten. Doch heute stelle ich fest, dass unser kleiner Sohn mich trotz meines persönlichen „Kunst-Traumas“ aus der Kindheit und Jugend heute in verblüffender Weise dazu animiert, der Malerei als Erwachsener doch nochmal eine Chance zu geben. So entdecke ich plötzlich große Motivation in mir, mich an kreativen Kinderprojekten zu versuchen, die mir wirklich Freude bereiten. So wie vergangenes Wochenende, als ich zusammen mit unserem Sohnemann dieses Acryl-Kunstwerk (ja, ich nenne es ein Kunstwerk!) hergestellt habe, das ich bei DIY Bastelideen gefunden hatte. Unser Sohn (er ist jetzt 1 Jahr und 10 Monate alt) hatte sehr viel Spaß dabei, die Farbtuben für die Kleckse auszusuchen und die Farbe aus den Tuben zu drücken. Dann haben wir die Leinwand sorgfältig mit Frischhaltefolie umwickelt, um die Farbtupfer anschließend mit unseren Fingern zu verreiben und über die gesamte Leinwand zu verteilen. Zum Schluss zieht man die Frischhaltefolie einfach wieder ab und lässt die Farben gut trocknen. Dieses Projekt eignet sich nicht nur für Kleinkinder, sondern auch für Babys, denn durch die Frischhaltefolie sind die Farben geschützt, das Baby kommt nicht in direkten Kontakt damit und es geht auch keine Farbe daneben, sodass alles sauber bleibt. Eine wirklich tolle Idee! Das schöne Bild haben wir nun gut sichtbar im Spielzimmer unseres Sohnes aufgehängt.

benötigtes Material

  • eine Leinwand mit den Maßen 20 x 20 cm (die gibt es z.B. manchmal bei Lidl im 4er-Set)
  • Acrylfarben aus der Tube
  • Frischhaltefolie

 

Acryltupfer auf Leinwand 2

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.