Heidelbeer-Joghurt-Kuchen

Heidelbeer-Joghurt-Kuchen

Sommerzeit ist Beerenzeit. Und weil wir Beeren lieben, wandert in den Sommermonaten bei fast jedem unserer Lebensmitteleinkäufe mindestens ein Päckchen der kleinen, süßen Früchtchen in unserem Einkaufswagen. Wir naschen die Beeren entweder sehr gerne pur zwischendurch oder ich bereite aus den Beeren eine Süßspeise zu. Diesmal fiel meine Wahl auf diesen leckeren Joghurtkuchen, der schön leicht schmeckt. Statt Heidelbeeren kann man natürlich auch andere Beeren verwenden.

 

Zutaten (für 1 Springform à 20 cm Durchmesser)

  • 2 Eier
  • 90 g Butter
  • 1 Vanilleschote
  • 2 EL Wasser
  • 6 EL Zucker
  • 180 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 180 ml Milch
  • 150 g Naturjoghurt
  • 250 g Heidelbeeren
  • Puderzucker zum Bestreuen

 

Zubereitung

Eier trennen. Eiweiße steif schlagen. Butter in einem kleinen Topf erhitzen und schmelzen. Vanilleschote aufschlitzen und das Mark herauskratzen.

Eigelbe mit Wasser und Zucker über dem Wasserbad schaumig aufschlagen, anschließend die zerlassene Butter, das herausgekratzte Vanillemark sowie Mehl und Salz hinzufügen und verrühren. Dann Milch und Joghurt hinzufügen und alles sorgfältig glatt rühren. Nun den Eischnee vorsichtig unter den Teig heben und den Teig anschließend in die gefettete und mit Backpapier ausgelegte Form füllen.

Zum Schluss die Heidelbeeren unter den Teig rühren; dabei 1 Hand voll Heidelbeeren gleichmäßig auf der Teigoberfläche verteilen und leicht in den Teig drücken. Im vorgeheizten Backofen bei 160°C Umluft für etwa 35 bis 40 Minuten backen. Dann den Kuchen aus dem Ofen holen und vollständig erkalten lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.