Bananenwaffeln

Bananenwaffeln

Seit unser kleiner Zwerg normal bei uns mitessen kann, habe ich unser altes Waffeleisen wieder herausgekramt und bereite gelegentlich Waffeln zu, denn die sind im ausgefüllten Alltag mit einem lebhaften Kleinkind schnell zubereitet und schmecken noch dazu richtig lecker. Bei Fräulein Selbstgemacht habe ich vor wenigen Tagen diese tollen Bananenwaffeln gefunden, für die – wie der Name vermuten lässt – zermatschte Bananen in den Teig eingearbeitet werden. Das fand ich so interessant und ansprechend, dass ich die Waffeln unbedingt testen musste und ich bin wirklich begeistert, wie gut das geklappt hat. Wer mag, kann seine Waffeln zum Beispiel mit Eiscreme, Obst, geschmolzener Schokolade oder Ahornsirup servieren.

 

Zutaten (für 8 Stück)

  • 1 große reife Banane
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 125 ml stilles Wasser
  • 125 ml Milch
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 200 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Fett für das Waffeleisen

 

Zubereitung

Die Banane mit einer Gabel zerdrücken und mit den übrigen Zutaten zu einem glatten, cremigen Teig verquirlen. Den Teig für 10 Minuten ruhen und quellen lassen. Das Waffeleisen einfetten und den Teig darin zu Waffeln ausbacken.

2 Gedanken zu „Bananenwaffeln

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.