Pinnwand aus Weinkorken

Pinnwand aus Weinkorken 2

Was braucht man, um sich schnell und kostengünstig eine kleine unikate Pinnwand zu basteln? Nichts außer einem alten Bilderrahmen, gebrauchten Weinkorken und einer Heißklebepistole. Dabei ist es von Vorteil, wenn der Rahmen etwas tiefer ist, damit die Korken perfekt hinein passen. Gut ist auch, wenn man eine gemischte Auswahl an ganz verschiedenen Korken zur Verfügung hat, denn das sieht einfach origineller aus. Und dann kann man auch schon loslegen und die Korken nacheinander in den Rahmen kleben. Sehr wahrscheinlich werden die Korken im Ganzen den Rahmen nicht perfekt ausfüllen. Deswegen muss man an den Seiten gegebenenfalls einige Korken entsprechend der benötigten Größe zuschneiden, aber mit einem scharfen Messer klappt das problemlos. Und ist das gute Stück dann fertig, braucht man die Pinnwand nur noch aufzuhängen oder aufzustellen und mit bunten Pinnadeln zu bespicken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.