Dinkelspaghetti mit frittierten Auberginen in Tomatensoße

image_print

Dinkelspaghetti mit frittierten Auberginen in Tomatensoße

Seit wir im vergangenen Jahr zum ersten Mal für ein italienisches Gericht Auberginen frittiert haben, bin ich hin und weg von diesem grandiosen Geschmack und Geruch (siehe Melanzanata di Sant’Oronzo). Daher hat mich dieses Nudelrezept, das ich bei Kitchenswagger gefunden hatte, auch direkt angesprochen, denn auch hierfür werden Auberginen frittiert, diesmal sogar mit Kräutern und Parmesan. Sicherlich ist das nicht gerade eine besonders figurfreundliche Angelegenheit, doch ich bin der Meinung, dass man sich gelegentlich auch mal was Besonderes gönnen sollte. Vor allem, wenn Freitag ist, alle eine anstrengende Woche hinter sich haben und sich auf ein schönes gemeinsames Wochenende freuen.

 

Zutaten (für 4 Personen)

  • 1 Aubergine (à 300 g)
  • Salz
  • Mehl
  • 1 Ei
  • 2 + 2 Hände voll geriebener Parmesan
  • 2 Hände voll Basilikum
  • ein paar Zweige Rosmarin
  • ein paar Zweige Thymian
  • 2-3 Hände voll Semmelbrösel
  • Olivenöl
  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Dosen gehackte Tomaten (2 x 400 g)
  • 1 TL getrocknete italienische Kräuter
  • 125 ml Schlagsahne
  • schwarzer Pfeffer
  • Zucker
  • 2 Hände voll geriebener Mozzarella
  • 400 g Dinkelspaghetti

 

Zubereitung 

Rosmarinnadeln und Thymianblättchen jeweils von den Stielen zupfen und zusammen mit Basilikum fein hacken.

Aubergine der Länge nach in dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben jeweils auf Küchenpapier legen, mit etwas Salz bestreuen und 30 Minuten ziehen lassen, bis Wasser aus den Auberginen austritt. Dann die Auberginescheiben vorsichtig mit Küchenpapier ausdrücken.

Ein paar EL Mehl auf einen flachen Teller geben. Das Ei mit etwas Wasser verquirlen und auf einen zweiten flachen Teller geben. Die gehackten Kräuter (Rosmarin, Thymian, Basilikum) mit 2 Händen voll geriebenem Parmesan und 2-3 Händen voll Semmelbröseln mischen und auf einen dritten flachen Teller geben. Die Auberginenscheiben zuerst im Mehl, dann im Ei und zum Schluss in der Kräuter-Parmesan-Semmelbrösel-Mischung wenden. So viel Olivenöl in eine Pfanne gießen, dass der Pfannenboden komplett bedeckt ist, und erhitzen, dann die Auberginenscheiben jeweils von beiden Seiten im Öl frittieren. Auf Küchenpapier legen und abtropfen lassen.

Für die Tomatensoße Schalotten hacken. Etwas Olivenöl in einem Topf erhitzen, Schalotten hinzugeben, Knoblauchzehen dazupressen und anschwitzen. Mit gehackten Tomaten ablöschen, 1 TL getrocknete italienische Kräuter dazugeben, das Ganze aufkochen und bei niedriger bis mittlerer Hitze für etwa 30 Minuten einköcheln lassen; dabei den Deckel so auflegen, dass noch Wasserdampf entweichen kann. Schlagsahne angießen und noch für einige Minuten köcheln lassen. Die Tomatensoße mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Eine Auflaufform (ca. 30 x 30 cm) einfetten, 2 Kellen Tomatensoße auf den Boden der Auflaufform geben und verstreichen. Die frittierten Auberginenscheiben leicht dachziegelartig auf der Tomatensoße in der Auflaufform verteilen und dann die restliche Tomatensoße darüber geben. Nun 2 Hände voll geriebenen Parmesan und 2 Hände voll geriebenen Mozzarella darüber streuen und das Ganze mit Alufolie abgedeckt im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze für etwa 35 Minuten überbacken.

Dinkelspaghetti in leicht gesalzenem Wasser al dente kochen, dann abseihen.

Die Spaghetti auf Tellern anrichten und die frittierten Auberginen in Tomatensoße darauf setzen.

Leave a Reply