Brauhaus-Gulasch mit Spätzle

image_print

Brauhaus-Gulasch mit Spätzle

Der Jahreswechsel ist zwar nun schon über eine Woche her, doch da dies mein erster Post im neuen Jahr ist, möchte ich euch trotzem noch nachträglich ein gesundes neues Jahr wünschen! Während Weihnachten und Silvester hier recht mild ausgefallen sind, hat die liebe Frau Holle endlich meine Bitte erhört und uns in der letzten Woche reichlich Schnee beschert. Ja, momentan sind wir hier regelrecht eingeschneit und genießen zur Zeit die klirrende Kälte, während wir dick eingemummelt am Bodensee spazieren gehen und uns in unserem Lieblingscafé heißen Kakao gönnen. Passend dazu wollte ich uns gestern Abend ein wärmendes Abendessen zubereiten und bin bei Chefkoch auf dieses deftige Biergulasch gestoßen. Anders als im Originalrezept, habe ich dafür allerdings reines Rindergulasch verwendet und ich habe den Gemüseanteil etwas erhöht. Dazu gab’s bei uns Spätzle, man könnte aber auch Knöpfle, Kartoffeln oder Reis dazu servieren. Schmeckt sehr lecker!

 

Zutaten (für 4 Personen)

  • 2 Stück Butter
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kg Rindergulasch
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Paprikapulver, edelsüß
  • 1 Flasche Bier (à 0,33 l), Sorte nach Wahl
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 1 Stange Lauch
  • 5 Möhren
  • 2 EL Speisestärke
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 100 g Crème Frâiche
  • 500 g Spätzle

 

Zubereitung 

Zwiebel und Knoblauch hacken. Lauch und Möhren klein schneiden. Petersilie hacken.

1 Stück Butter in einem großen Topf zerlassen, dann Zwiebel, Knoblauch und Rindergulasch darin anbraten. Salzen und pfeffern. Tomatenmark, Senf und Paprikapulver hinzufügen und kurz weiterbraten. Mit Bier ablöschen und dieses verkochen lassen. Gemüsebrühe angießen, aufkochen und zugedeckt bei niedriger bis mittlerer Hitze für 1 Stunde köcheln lassen. Dann Lauch und Möhren hinzufügen und das Ganze noch für einige Minuten weiterköcheln lassen, bis das Gemüse gar ist. Nun Speisestärke mit etwas kaltem Wasser glatt rühren, hinzufügen und alles unter Rühren aufkochen, bis die Soße eindickt. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Topf vom Herd nehmen, dann Petersilie und Crème Frâiche unterrühren.

Gleichzeitig das übrige Stück Butter in einer Pfanne zerlassen und die Spätzle darin anbraten.

Das Gulasch mit den Spätzle anrichten.

Leave a Reply