Burritos mit Bohnen-Avocado-Reis-Füllung

Burritos mit Bohnen-Avocado-Reis-Füllung

Als ich 16 Jahre alt war, ging ich als Austauschschülerin für 1 Jahr nach Kalifornien und habe dort in einer amerikanischen Gastfamilie gelebt und die High School besucht. Da es in Kalifornien sehr viele mexikanische Amerikaner gibt – also amerikanische Bürger, die entweder selbst oder deren Vorfahren in Mexiko geboren sind -, bin ich dort auch in den Genuss der mexikanischen Küche gekommen, denn häufig bestand damals mein schulisches Mittagessen aus mexikanischen Burritos. Ich kann mich auch heute noch sehr gut an den leckeren Geschmack der Burrito-Füllung erinnern und wollte schon immer mal eine solche Füllung selbst zubereiten. Mit diesem Rezept, das ich bei Gimme delicious gefunden habe, ist mir etwas gelungen, das mich tatsächlich an den Geschmack von damals erinnert. Toll ist auch, dass diese Burrito-Füllung ganz ohne Fleisch auskommt. Wirklich köstlich!

 

Zutaten (für 4 Stück)

  • 125 g Reis
  • Salz
  • 1 Zitrone, davon die Schale
  • 1 Dose Barbecue-Bohnen („Heinz Beanz Barbecue“, 390 g)
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 reife Avocado
  • 200 ml Salsa
  • 2-3 EL Sauerrahm
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 1 Bund (15 g) Koriander
  • 4 Weizen-Tortillas

 

Zubereitung

Reis nach Packungsanleitung in Salzwasser garen, dann die Zitronenschale dazu reiben und die Bohnen hinzufügen. Zwiebel und Paprikaschote klein schneiden, Olivenöl in einer kleinen Pfanne erhitzen und die Zwiebel sowie die Paprika darin anbraten; dann zur Reis-Bohnen-Mischung geben. Das Avocadofleisch würfeln und ebenfalls hinzufügen. Salsa und Sauerrahm dazugeben, alles gut durchmischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Koriander hacken und unterrühren.

Nun die Weizentortillas mit der Füllung belegen, dann die Tortillas zuerst von unten und anschließend von den Seiten her verschließen und im vorgeheizten Backofen bei 170°C Ober-/Unterhitze für etwa 10 Minuten erwärmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.