Tomaten-Paprika-Salsa mit Koriander

Tomaten-Paprika-Salsa mit Koriander

Wann immer ich im Supermarkt Tomaten für einen reduzierten Preis entdecke, kaufe ich gleich mehrere Kilos davon, um daraus Tomatensoße zu kochen. Doch weil ich in den kommenden Tagen eine mexikanische Mahlzeit geplant habe, für die ich eine Salsa benötige, habe ich diesmal beschlossen, eine Salsa selber zu kochen, da ich nur äußerst ungern auf ein Fertigprodukt zurückgreifen möchte. Gesagt, getan. Herausgekommen ist diese wirklich sehr leckere, aromatische Salsa, die würzig und zugleich süßlich schmeckt. In den nächsten Tagen werde ich euch davon berichten, wofür ich die Salsa verwendet habe.

 

Zutaten (für ca. 1 l)

  • 3 EL Olivenöl
  • 1,5 kg Fleischtomaten
  • 2 rote Paprikaschoten
  • 1 große rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • Zucker
  • 1/2 Zitrone, davon den Saft
  • dunkle Balsamico-Creme
  • 1 Bund (15 g) Koriander

 

Zubereitung 

Fleischtomaten, Paprikaschoten, Zwiebel, Knoblauch und Frühlingszwiebeln klein schneiden. Olivenöl in einem großen Topf erhitzen, dann das klein geschnittene Gemüse hinzugeben und anschwitzen. Bei niedriger Temperatur für mindestens 1 Stunde einköcheln lassen, dann pürieren. Mit Salz, Pfeffer, Zucker, Zitronensaft und Balsamico-Creme abschmecken. Koriander hacken und unterrühren. In heiß ausgespülte Gläser füllen und sofort verschließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.