Rindergulasch mit Pflaumen und Kürbis

image_print

Rindergulasch mit Pflaumen & Kürbis

Die Idee für dieses herbstliche Gulaschgericht habe ich mir bei Lecker geholt, doch anders als im Originalrezept, habe ich das Gulasch im Kochtopf statt im Ofen zubereitet. Durch die Gewürze schmeckt es sehr aromatisch und fast schon ein bisschen vorweihnachtlich. Serviert habe ich dazu Fussili. Wirklich lecker!

 

Zutaten (für 3 Personen)

  • 1 Stück Butter
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 550 g Rindergulasch
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 1 Glas trockener Rotwein (à 200 ml)
  • ca. 1 l Rinderbrühe
  • 2 Lorbeerblätter
  • 5 Pimentkörner
  • 1 TL Zimt
  • 1 l Rinderbrühe
  • 120 g Softpflaumen
  • 1/2 Hokkaido-Kürbis
  • 400 g Fusilli-Nudeln

 

Zubereitung 

Schalotten und Knoblauch hacken. Softpflaumen klein schneiden. Hokkaido mit Schale in mundgerechte Stücke schneiden.

Butter in einem Topf zerlassen, dann Schalotten und Knoblauch darin anschwitzen. Das Rindergulasch dazugeben, kurz scharf anbraten und salzen und pfeffern. Mit dem trockenen Rotwein ablöschen und diesen verkochen lassen. Die Pimentkörner zerstoßen. Dann die Rinderbrühe angießen, die Lorbeerblätter, die zerstoßenen Pimentkörner sowie den Zimt hinzufügen, alles aufkochen und bei niedriger bis mittlerer Hitze für etwa 1 Stunde einköcheln lassen. Etwa 20 Minuten vor Ablauf der Köchelzeit die Softpflaumen und den Kürbis dazugeben und mitköcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss die Lorbeerblätter entfernen.

Gleichzeitig die Nudeln gar kochen.

Das Gulasch zusammen mit den Nudeln anrichten.

Leave a Reply