Johannisbeer-Gelee mit Minze

Johannisbeer-Gelee mit Minze

Neulich hab ich dieses tolle Gelee in einer Zeitschrift entdeckt und da ich zum Frühstück gerne süß esse, musste ich es unbedingt ausprobieren. Es schmeckt herrlich fruchtig und die Minze kommt dabei gut heraus. Wirklich lecker!

 

Zutaten (für ca. 8 Gläser je à 200 ml)

  • 1 Topf Minze
  • 1 l Johannisbeer-Saft
  • 1 kg Gelierzucker für Gelee (z.B. von Diamant)

 

Zubereitung

Von einem Minzzweig die Blättchen abzupfen und fein hacken. Die übrigen Minzzweige mit dem Johannisbeer-Saft in einen Topf geben und mit dem Gelierzucker verrühren. Dann das Ganze unter Rühren zum Kochen bringen und bei starker Hitze für mindestens 4 Minuten sprudelnd kochen lassen; dabei weiterrühren. Gelierprobe machen. Anschließend die Minzzweige herausnehmen. Die fein gehackte Minze auf die heiß ausgespülten Gläser verteilen, das Gelee hineinfüllen und die Gläser sofort fest verschließen. Die Gläser für ein paar Minuten auf den Kopf stellen, damit sich die gehackte Minze gleichmäßig im Gelee verteilt.

 

Inspiriert von 

Zeitschrift „Lisa“, Ausgabe Nr. 23/2016 (01.06.2016), Extra-Beiheftchen „Köstlich eingemacht: Süß und herzhaft – mit Liebe zubereitet“, S. 2, „Johannisbeergelee mit Minze“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.