Schweinefleisch süß-sauer

Schweinefleisch süß-sauer

Dieses tolle Fleischgericht habe ich einer Zeitschrift entnommen. Ein ausgewogenes Verhältnis zwischen fruchtig-süß und sauer macht das Essen zu einer echten Geschmacksbombe. Hier würden auch frische Kräuter noch gut hineinpassen. Wirklich sehr lecker!

 

Zutaten (für 3 Personen)

  • 500 g Schweineschnitzel
  • 4 EL Sojasoße + 1/2 TL Salz + 1/2 TL Zucker
  • schwarzer Pfeffer
  • 1 gehäufter EL Mehl + 1 TL Speisestärke
  • Olivenöl
  • Salz
  • 3 Paprikaschoten (bunt)
  • 2 große Möhren
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Tomatenmark
  • 500 ml Gemüsebouillon + 1 gehäufter EL Speisestärke
  • 1 Dose Ananas (gezuckert + gewürfelt; 340 g Abtropfgewicht) + den aufgefangenen Saft
  • etwas Apfelessig
  • etwas Zucker

 

Zubereitung

Schweinefleisch in Würfel schneiden, mit 4 EL Sojasoße, 1/2 TL Salz, 1/2 TL Zucker und etwas schwarzem Pfeffer in eine Schüssel füllen, gut durchmischen und für 2 h im Kühlschrank marinieren lassen. Anschließend mit 1 gehäuften EL Mehl und 1 TL Speisestärke vermischen, etwas Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und das Fleisch darin für ca. 8 Minuten rundherum goldbraun anbraten. Dann das Fleisch aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Paprika und Möhren in Streifen schneiden, ins Bratfett geben und anbraten. Zwiebel und Knoblauch hacken. Zwiebel, Knoblauch und Tomatenmark dazugeben und kurz mitbraten. Mit Gemüsebouillon ablöschen, 1 gehäuften EL Speisestärke mit etwas kaltem Wasser glatt rühren und hinzufügen und das Ganze aufkochen lassen. Dann bei milder Hitze weiterköcheln lassen, bis die Soße sämig wird. Das Fleisch wieder dazugeben. Abgetropfte Ananaswürfel hinzugeben. Mit Apfelessig, Salz, Pfeffer sowie dem zuvor aufgefangenen Ananassaft und/oder etwas Zucker abschmecken.

 

Inspiriert von 

Zeitschrift „Lisa“, Ausgabe Nr. 2/2016 (06.01.2016), S. 42, „Schweinefleisch süßsauer mit Gemüse und Ananas“.

Leave a Reply