Porree-Schinken-Quiche

image_print

Beim Durchblättern der aktuellen Lisa-Zeitschrift ist mir diese tolle Quiche ins Auge gefallen und da ich mir ohnehin erst kürzlich ein paar neue Quiche-/Tarteformen zugelegt habe, wollte ich das Rezept unbedingt gleich ausprobieren und dabei die neuen Formen einweihen. Vom Ergebnis waren wir dann tatsächlich sehr begeistert, denn sowohl technisch als auch geschmacklich ist mir die Quiche wirklich gut gelungen. Durch den Schinken schmeckt die Quiche deftig und passt hervorragend in die kühle Herbstzeit. Anders als im Originalrezept habe ich für den Belag neben Porree außerdem noch ein paar Paprikaschoten beigefügt, die meiner Meinung nach sehr gut dazu gepasst haben. Die Quiche kann übrigens sowohl warm als auch kalt serviert werden. Lecker!

Zutaten (für 2 Stück à je 28 cm Durchmesser)

  • 400 g Mehl
  • 2 + 6 Eier
  • 1 TL Salz + noch mehr
  • ca. 15 EL Milch
  • 150 g Butter in kleinen Stücken
  • etwas Fett für die Formen
  • 150 g Katenschinken, gewürfelt
  • 4 Stangen Porree
  • 2 rote Paprikaschoten
  • schwarzer Pfeffer, gemahlen
  • etwas frisch geriebene Muskatnuss
  • etwas gemahlener Kümmel
  • 400 ml Schlagsahne
  • 150 g geriebener Käse (z.B. Emmentaler oder Mozzarella)

Zubereitung

Für den Teig 400 g Mehl, 2 Eier, 1 TL Salz, ca. 15 EL Milch und 160 g Butter zu einem glatten Teig verkneten, in Frischhaltefolie wickeln und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen. Dann den Teig in 2 gleich große Portionen zerteilen, beide Portionen ausrollen, 2 runde und zuvor leicht gefettete Quicheformen (je 28 cm Durchmesser) mit dem Teig auslegen und den Teig jeweils an den Rändern gut andrücken; dabei eventuell überstehenden Teig abschneiden. Beide Teige im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze für etwa 5 bis 8 Minuten blind vorbacken (z.B. mit Keramikkugeln). Dann beide vorgebackene Quicheböden aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit den Porree in Ringe und die Paprikaschoten in  kleine Würfel schneiden. Den Katenschinken in einer Pfanne auslassen, dann aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Nun Porree und Paprika ins Bratfett geben und anbraten, mit Salz, schwarzem Pfeffer, frisch geriebener Muskatnuss und Kümmel würzen. Den Schinken und das Gemüse miteinander vermischen und gleichmäßig auf die beiden vorgebackenen Quicheböden verteilen.

Zum Schluss die Schlagsahne mit den übrigen 6 Eiern verquirlen, mit Salz und schwarzem Pfeffer würzen und den geriebenen Käse unterrühren. Die Sahnemischung über beide Quiches gießen und jeweils im Backofen für etwa 35 bis 40 Minuten backen.

Inspiriert von

Zeitschrift „Lisa“, Ausgabe Nr. 42/2015 (07.10.2015), Extra-Beiheftchen „Lieblingsrezepte: Gerichte aus dem Ofen“, S. 3, „Porree-Quiche“.

Leave a Reply