norddeutscher Eintopf

image_print

Da das Wetter sich in letzter Zeit ganz schön abgekühlt hatte, wollte ich letztens was Wärmendes zum Abendessen zubereiten. Meine Wahl fiel dabei auf diesen leckeren Eintopf, der aus Schleswig-Holstein stammt und dort typischerweise „Schnüsch“ genannt wird. Wer mag, kann dem Eintopf auch noch grüne Bohnen beimischen und entsprechend als Gewürz auch noch Bohnenkraut verwenden. Statt dem Katenschinken könnte z.B. auch eingelegter Hering dazu serviert werden. Ein wirklich sehr leckeres und einfaches Essen!

Zutaten (für 5 Personen)

  • 600 g Kartoffeln
  • 300 g Möhren
  • 2 Kohlrabi
  • Gemüsebrühe
  • 250 g TK-Erbsen
  • 150 g Katenschinken, gewürfelt
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 40 g Butter
  • 2 EL Mehl
  • 1,2 l Milch
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • etwas frisch geriebene Muskatnuss

Zubereitung

Kartoffeln, Möhren und Kohlrabi würfeln und in Gemüsebrühe etwa 10 bis 12 Minuten garen. 2 Minuten vor Ende der Garzeit die Erbsen hinzufügen und mitgaren. Dann das Gemüse in einem Sieb abseihen und kurz mit kaltem Wasser abschrecken.

Katenschinken fettfrei in einer kleinen Pfanne anbraten, dann beiseite stellen. Petersilie hacken.

Butter in einem sehr großen Topf zerlassen, Mehl darüber stäuben und anschwitzen, dann mit Milch ablöschen und unter kräftigem Rühren aufkochen. Das Gemüse hineingeben und bei mittlerer Temperatur noch kurz mitköcheln lassen. Katenschinken und gehackte Petersilie dazugeben. Mit Salz, schwarzem Pfeffer und geriebener Muskatnuss abschmecken.

Inspiriert von

Buch “essen & trinken Für jeden Tag – 365 Blitzrezepte – Köstliches in kürzester Zeit”, NGV Verlag, S. 194, „Norddeutscher Eintopf“.

2 Responses

  1. Netti
    Netti 3. Juni 2015 at 22:04 |

    Sieht super aus! Das Witzige daran: Das gleiche Rezept habe ich mir auch bereits rausgesucht für meinen Urlaub zuhause. Und nun bist du mir zuvor gekommen *haha* Ich liebe norddeutsches Essen! 😉

Leave a Reply