Feuertopf mit Schmand & Avocado

Ich bin zur Zeit krank geschrieben, weil mich ein fieser grippaler Infekt heimgesucht hat, sodass ich nun verschnupft zu Hause herumsitze, den ganzen Tag Tee mit Ingwer und Honig trinke und mich in wohlig warme Decken eingehüllt auf der Couch herumlümmele, um meine Erkältung auszukurieren. Da kam mir dieses tolle Rezept, welches mir gestern beim Lesen einer älteren Ausgabe meiner Lieblingszeitschrift in die Hände fiel, gerade recht, denn es handelt sich hierbei um einen würzig-scharfen Eintopf bestehend aus Paprika, Bohnen und Mais, der wunderbar wärmt und sehr einfach und schnell in der Zubereitung ist. Also genau das Richtige für Schniefnasen wie mich, die gesundheitlich so angeschlagen sind, dass sie nicht den ganzen Abend in der Küche stehen möchten. Durch das Avocado-Zwiebel-Schmand-Topping wird der Eintopf zu einem raffinierten Wohltäter für den Körper. Lecker!

Zutaten (für ca. 5 Personen)

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 große Zwiebel
  • 1 rote Chilischote
  • 2 rote Paprikaschoten
  • Olivenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Dose geschälte Tomaten (480 g Abtropfgewicht)
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 1 Dose Mais (285 g Abtropfgewicht)
  • 1 Dose Kidneybohnen (255 g Abtropfgewicht)
  • 1 Dose Chilibohnen (z.B. bei Edeka oder Kaufland, 255 g Abtropfgewicht)
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • Chilipulver
  • etwas Schmand
  • 1 reife Avocado
  • 1 kleine rote Zwiebel

Zubereitung

Knoblauch, Zwiebel und Chilischote hacken, Paprikaschoten würfeln. Olivenöl in einem großen Topf erhitzen, dann Knoblauch, Zwiebel, Chilischote und Paprika kurz darin anschwitzen. Tomatenmark hinzufügen und kurz anbraten, dann mit geschälten Tomaten und Gemüsebrühe ablöschen und das Ganze aufkochen. Etwa 5 Minuten mit aufgelegtem Deckel bei mittlerer Hitze köcheln lassen. In der Zwischenzeit Mais, Kidneybohnen und Chilibohnen in einem Sieb mit Wasser abspülen und nach Ablauf der 5-minütigen Garzeit hinzugeben und das Ganze weitere 5 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Avocado schälen und würfeln sowie die rote Zwiebel in feine Würfel schneiden. Nun die Suppe kräftig mit Salz und schwarzem Pfeffer sowie mit etwas Chilipulver abschmecken und in Suppenschalen anrichten. Jeweils mit einem Klecks Schmand, ein paar Avocado- sowie roten Zwiebelwürfeln garnieren.

Inspiriert von

Zeitschrift „Lisa“, Ausgabe Nr. 43/2014, Extra-Beiheftchen „Lieblingsrezepte: Suppen & Eintöpfe“, S. 2, „Vegetarischer Feuertopf“.