Konfetti-Käsekuchen

Konfetti-Käsekuchen

Gestern hatte mein Schatz Geburtstag und da er ein großer Käsekuchen-Liebhaber ist, wollte ich ihm eine Freude machen und ihn mit seinem Lieblingskuchen überraschen. Das Rezept für diesen traditionellen Käsekuchen hatte ich auf Karins Blog entdeckt. Ein sehr leckerer Kuchen, dessen Belag aus Vanillepudding und Schichtkäse besteht und der durch den untergehobenen Eischnee wunderbar locker wird. Wer seinen Käsekuchen außerdem ein wenig beschwippst mag, kann dem Belag auch noch in Rum eingelegte Rosinen zufügen, die ich allerdings weggelassen habe, da mein Freund keine Rosinen im Käsekuchen mag. Diesen Kuchen werde ich auf jeden Fall nochmal backen!

 

Zutaten (für 1 Springform mit 18 cm Durchmesser)

  • 65 g Mehl
  • 20 g + 50 g Zucker
  • 2 Prisen Salz
  • 25 g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 1-2 TL Milch oder Wasser
  • 1/2 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • etwas frisch abgeriebene Zitronenschale
  • 1/2 Päckchen Puddingpulver + 250 ml Milch + 20 g Zucker
  • 330 g Fromage Blanc oder Schichtkäse
  • etwas Konfetti-Zuckerdekor

 

Zubereitung

Eier trennen, dabei die beiden Eigelbe getrennt voneinander aufbewahren. Für den Mürbeteigboden Mehl mit 20 g Zucker, 1 Prise Salz, weicher Butter, 1 Eigelb und 1-2 TL Milch oder Wasser vermischen und zu einem glatten Teig verarbeiten. Die gefettete Springform damit auskleiden und einen Rand von etwa 1-2 cm hochziehen. Den Teig mit der Gabel ein paar Mal einstechen und anschließend im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze auf der untersten Schiene für etwa 12 Minuten backen. Dann aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen.

Für den Belag zunächst den Pudding nach Packungsanleitung zubereiten: Das Vanille-Puddingpulver mit 20 g Zucker mischen, dann von den 250 ml Milch ein paar EL abnehmen und das Puddingpulver-Zucker-Gemisch damit glatt rühren. Die übrige Milch in einem kleineren Topf aufkochen, dann den Topf von der heißen Herdplatte nehmen, das Puddingpulver-Zucker-Gemisch mit einem Schneebesen einrühren, erneut aufkochen und unter kräftigem Rühren etwa 1 Minute weiterkochen, bis der Pudding dicklich wird. Beiseite stellen und etwas abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Eiweiße mit 1 Prise Salz zu steifem Eischnee schlagen und beiseite stellen. Das übrige Eigelb mit 50 g Zucker weiß-schaumig schlagen, dann Bourbon-Vanillezucker und Zitronenschale unterrühren.

Das Eigelb-Vanillezucker-Zitronenschalen-Gemisch mit dem Pudding verrühren, dann den Schichtkäse unterrühren. Zum Schluss den Eischnee unterheben und die ganze Masse auf den vorgebackenen Kuchenboden geben. Im Ofen bei 180°C Ober-/Unterhitze für weitere 50 Minuten backen. Dann den Kuchen herausholen und noch im warmen Zustand mit dem Konfetti-Zuckerdekor bestreuen.

2 Gedanken zu „Konfetti-Käsekuchen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.