Kartoffelpizza vom Blech

image_print

Zur Zeit stecken wir mächtig im Umzugsstress, daher wollte ich heute etwas Vernünftiges zum Abendessen zubereiten. Ich entschied mich für diese Pizza-Alternative, bei welcher der Boden aus Knödelteig besteht. Schmeckt sehr lecker und was den Belag angeht, da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt!

Zutaten (für 6-8 Personen)

  • 2 Packungen Knödelteig Halb & Halb (660 g)
  • 1,5 l Wasser
  • 3 Mozzarella-Kugeln (3 x 125 g = 375 g)
  • 250 g weiße Champignons
  • 250 g Kirschtomaten
  • 300 g Katenschinken, gewürfelt
  • 1 kleine Dose gehackte Tomaten (240 g)
  • 250 g passierte Tomaten
  • Kräutersalz
  • schwarzer Pfeffer
  • Knoblauchpulver
  • getrocknete Kräuter (z.B. Basilikum, Oregano, Majoran, Kräuter der Provence)

Zubereitung

Den Knödelteig nach Packungsanleitung zubereiten: Knödelteigpulver mit Wasser vermischen, gut verrühren und für etwa 15 Minuten quellen lassen, dann den Teig auf ein gefettetes Backblech streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 250°C Ober-/Unterhitze für etwa 20 Minuten vorbacken. Danach das Blech aus dem Ofen holen und beiseite stellen.

Mozzarella und Champignons in Scheiben schneiden, Kirschtomaten vierteln. In einer Schüssel die stückigen sowie passierten Tomaten vermischen und mit Kräutersalz, schwarzem Pfeffer, Knoblauchpulver und den getrockneten Kräutern abschmecken.

Nun den vorgebackenen Knödelteig mit der Tomatenmasse bestreichen und mit Mozzarella belegen. Champignons, Kirschtomaten und Katenschinken darüber geben. Für etwa 25 Minuten im Ofen backen.

Inspiriert von

Zeitschrift „Gute Laune Küche – Leichte Küche“, Nr. 01/11, Januar – März 2011, S. 31.

Leave a Reply