Pfirsich-Maracuja-Buttermilch-Likör

Pfirsich-Maracuja-Buttermilch-Likör

Ich bin kein großer Alkoholfan, trinke Alkohol nur selten und wenn, dann nur in Kombination mit Frucht oder als Zutat beim Kochen. Dieser Likör, den ich zusammen mit meiner Mama zubereitet habe, hat es mir allerdings angetan, denn er schmeckt wunderbar fruchtig, sodass man den Alkohol kaum herausschmeckt und gekühlt ist er eine tolle Erfrischung für warme Sommerabende. Wir haben den Likör im Thermomix gemacht, aber man kann ihn auch ganz einfach mit einem Handrührgerät zubereiten.

 

Zutaten (für ca. 2,5 l)

  • 1 große Dose Pfirsich-Hälften
  • 300 ml Wodka
  • 8 Schnapsgläser Pfirsichlikör
  • 500 ml reine Buttermilch
  • 1,5 l Pfirsich-Maracuja-Saft

 

Zubereitung (mit Thermomix TM 21)

Anmerkung: Die hier angegebene Zutatenmenge ist fast zu viel für den Thermomix-Mixtopf. Daher bietet es sich an, die Zutaten jeweils zu halbieren und zwei Durchgänge mit dem Thermomix zu machen.

Pfirsiche in den Mixtopf geben (eventuell etwas vom Saft auffangen, falls später noch damit nachgesüßt werden soll) und auf hoher Stufe pürieren. Wodka, Pfirsichlikör, Buttermilch und Pfirsich-Maracuja-Saft hinzufügen und alles auf mittlerer Stufe vermischen. Bei Bedarf den Likör mit dem zuvor aufgefangenen Pfirsichsaft (aus der Dose) nochmal nachsüßen. In Flaschen füllen.

4 Gedanken zu „Pfirsich-Maracuja-Buttermilch-Likör

  1. Hallo Juls,

    da der Likör Buttermilch enthält und weil er bei der Herstellung auch nicht erhitzt wird, würde ich ihn innerhalb von 1-2 Wochen verbrauchen. Ich hoffe, dass ich dir damit ein wenig helfen konnte. 🙂

    Viele Grüße,
    Sandra

  2. Hey, ich bin gerade auf dein lecker klingendes Rezept gestoßen und würde es zu gern demnächst ausprobieren wollen. Hab leider noch keine Erfahrungen mit selbstgemachten Likören, hast du zufällig ne Einschätzung was die Haltbarkeit angeht?
    Vg, Juls

  3. Eine schöne Farbe hat der Likör! Übrigens gefällt mir das neue Design deines Blogs sehr gut, Top +++

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.