Vanille-Aprikosen-Muffins

Vanille-Aprikosen-Muffins

Diese ausgefallenen Muffins habe ich in einer älteren Lisa-Ausgabe entdeckt und da ich es gerne fruchtig mag und sie wunderbar zum sonntäglichen Kaffeetisch passen, habe ich sie heute nachgebacken. Sie schmecken nicht nur lecker, sondern sie machen auch optisch was her. Toll!

 

Zutaten (für ca. 12 Stück)

  • 1 Orange
  • 24 Aprikosenhälften (etwa 2 große Dosen)
  • 2 Eier
  • 75 ml Rapsöl
  • 80 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 200 ml Buttermilch
  • 250 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 250 g Mascarpone
  • 1 Vanilleschote
  • 1 TL Speisestärke
  • 4 EL Aprikosenkonfitüre
  • Puderzucker

 

Zubereitung

Von der Orange die Schale abreiben, dann den Saft auspressen. Aprikosenhälften in ein Sieb geben und gut abtropfen lassen. Orangenschale und -saft mit 1 Ei, Rapsöl, Zucker, Vanillezucker, Salz sowie Buttermilch verrühren. Mehl und Backpulver mischen, zum Orangen-Buttermilch-Mix hinzufügen und zu einer glatten Masse verarbeiten. 12 Muffin-Silikonförmchen (oder die Mulden eines gefetteten Muffinblechs) jeweils bis zur Hälfte mit der Teigmasse befüllen.

Die Vanilleschote aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Mascarpone mit 1 Ei, Vanillemark, Speisestärke und Aprikosenkonfitüre cremig rühren. Nun je 1 Aprikosenhälfte mit der runden Seite nach unten in ein Muffinförmchen (auf die Teigmasse) setzen und jeweils 1 TL der Mascarpone-Creme in die Aprikosenhälfte hineinfüllen. Dann jeweils eine zweite Aprikosenhälfte darüber setzen, sodass die runde Seite diesmal nach oben zeigt. Das Ganze leicht andrücken und schließlich mit etwas Mascarpone-Creme bedecken.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze (Umluft 160°C) für etwa 30 Minuten backen, bis die Muffins eine goldgelbe Farbe bekommen. Abkühlen lassen. Vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestäuben.

 

Inspiriert von

Zeitschrift „Lisa“, Ausgabe Nr. 14/2014 (26.03.2014), S. 49, „Vanille-Muffins“.

Ein Gedanke zu „Vanille-Aprikosen-Muffins

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.