Kaiserschmarrn mit Rosinen, Pinienkernen & Heidelbeeren

image_print

Kaiserschmarrn habe ich in der letzten Zeit häufiger zubereitet, weil er nicht nur lecker schmeckt, sondern weil es ihn auch in vielen verschiedenen Varianten gibt und man daher wunderbar mit ihm experimentieren kann. Meine neueste Entdeckung ist diese italienische Kreation, in welcher Rosinen und Pinienkerne enthalten sind und die ich meinem Dr. Oetker Kochbuch entnommen habe. Ich habe zusätzlich noch Heidelbeeren dazu serviert.

Zutaten (für 2 Personen)

  • 80 g Weizenmehl
  • 125 ml Milch
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 30 g Pinienkerne
  • 30 g Rosinen
  • 1 Stück Butter
  • etwas Puderzucker
  • 150 g Heidelbeeren

Zubereitung

Eier trennen. Weizenmehl, Milch, Eigelbe und Salz verrühren. Eiweiße mit Vanillezucker steif schlagen und unter die Milch-Eigelb-Mischung heben. Pinienkerne und Rosinen hinzufügen. Butter in einer Pfanne zerlassen, den Schmarrnteig hineingeben und bei mittlerer Hitze kurz stocken lassen. Dann die Pfanne in den vorgeheizten Backofen stellen und bei 180°C Ober-/Unterhitze für etwa 10 Minuten backen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben. Mit Heidelbeeren anrichten.

Inspiriert von

Buch “Dr. Oetker Italienisch kochen von A – Z, von Amaretti bis Zuppa pavese”, 2007, Weltbild Verlag, S. 110-111, „Kaiserschmarrn mit Pinienkernen und Rosinen / Frittata dolce stracciata con pinoli e uvetta“.

2 Responses

  1. Janet
    Janet 1. Dezember 2013 at 14:32 |

    Oh toll. Habe noch nie Kaiserschmarrn selbst gemacht.. wird echt mal Zeit. Das sieht so lecker aus 😛

Leave a Reply