Oreo-Cheesecake

Oreo-Cheesecake

Gestern war der Geburtstag meines Freundes und anlässlich dieses Ereignisses hatte ich ihm ein paar Kuchen herausgesucht, von denen er sich einen aussuchen durfte. Seine Wahl fiel auf diesen Oreo-Käsekuchen von Essen & Trinken. Die Zubereitung ist gar nicht so aufwendig wie ich anfangs gedacht hatte und der Kuchen schmeckt wirklich sehr lecker. Eine raffinierte Alternative zu üblichem Käsekuchen.

 

Zutaten (für 1 Springform mit 26 cm Durchmesser)

  • 225 g Oreo-Kekse (25 Stück)
  • 10 Vollkornkekse
  • 60 g Butter
  • 900 g Magerquark
  • 360 g Frischkäse
  • 3 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 140 g Zucker
  • abgeriebene Schale von 1 Orange
  • 95 g Mehl
  • 3-4 Eier

 

Zubereitung

17 ganze Oreo-Kekse sowie die Vollkornkekse in einen Gefrierbeutel füllen und mit einem Nudelholz, Schnitzelklopfer oder Ähnlichem bröselig klopfen. Butter schmelzen, die Kekskrümel damit verkneten, auf den gefetteten Springformboden streichen und mit einem Löffel andrücken. Kalt stellen.

Die übrigen 8 Oreo-Kekse vorsichtig auseinanderdrehen und die Cremefüllung mit einem Löffel abkratzen (es entstehen 16 Oreo-Kekshälften). Den Springformrand mit 10 Oreo-Kekshälften auskleiden.

Magerquark mit Frischkäse, Vanillezucker, Zucker, Orangenschale, Mehl und Eiern cremig rühren. Die Masse in die Springform füllen, die übrigen 6 Oreo-Kekshälften darauf setzen und leicht andrücken. Im vorgeheizten Backofen bei 160°C Ober-/Unterhitze für etwa 1 Stunde backen. Herausholen und gut abkühlen lassen.

2 Gedanken zu „Oreo-Cheesecake

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.