1

Leipziger Allerlei mit Hackbällchen

Heute Abend hatte ich Lust auf Leipziger Allerlei, denn das hat es bei uns schon lange nicht mehr gegeben. Leipziger Allerlei ist eine Gemüsemischung, die vor allem aus Erbsen, Möhren und Spargel besteht. In der klassischen Variante werden auch noch Morcheln und Flusskrebse hinzugefügt, doch weil mir das etwas zu aufwendig war für ein einfaches Alltagsgericht, habe ich nach einer Abwandlung dieser Leipziger Speise gesucht. Bei Lecker hab ich dann dieses Rezept entdeckt, bei welchem kleine Hackbällchen zum Gemüse serviert werden. Um das TK-Gemüse etwas aufzupeppen, hab ich zusätzlich noch ein paar frische Möhren hineingeschnibbelt. Ein köstliches Essen, das auch noch schnell zubereitet ist.

Zutaten (für 2-3 Personen)

  • 1 Packung Leipziger Allerlei (TK, 450 g)
  • 2 Möhren
  • Salz
  • 320 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 kleines Ei
  • 1 EL Semmelbrösel
  • schwarzer Pfeffer
  • edelsüßes Paprikapulver
  • Olivenöl
  • 30 g Butter
  • 30 g Mehl
  • 200 ml Milch (+ ca. 160 ml Gemüse-Kochwasser)
  • Kräutersalz
  • 1 TL getrocknete Petersilie

Zubereitung

Möhren in Scheiben schneiden und mit dem Leipziger Allerlei in gesalzenem Wasser für etwa 8 Minuten bei schwacher Hitze garen lassen. Dann abseihen, dabei etwa 160 ml vom Gemüse-Kochwasser auffangen, das Gemüse kalt abschrecken und abkühlen lassen.

Hackfleisch mit Ei und Semmelbröseln verkneten und mit Salz, schwarzem Pfeffer und Paprikapulver würzen. Mit angefeuchteten Händen etwa 34 kleine Hackbällchen aus der Hackmasse formen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Hackbällchen kurz rundherum darin anbraten.

Butter in einem Topf zerlassen, Mehl darüber stäuben und anschwitzen. Aufgefangenes Gemüse-Kochwasser sowie Milch angießen und unter kräftigem Rühren mit einem Schneebesen aufkochen. Auf niedrige Temperatur schalten, die Hackbällchen dazugeben und für ein paar Minuten darin ziehen lassen. Leipziger Allerlei hinzufügen. Mit Kräutersalz, schwarzem Pfeffer und getrockneter Petersilie abschmecken.