Bami Goreng

image_print

Weil wir asiatisches Essen lieben, kommt es bei uns meist einmal pro Woche auf den Tisch. Diesmal fiel unsere Wahl auf diesen indonesischen Klassiker aus gebratenen Nudeln, Hähnchenfleisch und reichlich frischem Gemüse. Schmeckt immer wieder lecker!

Zutaten (für 4 Personen)

  • 450 g Hähnchenbrustfilets
  • Öl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1-2 rote Zwiebeln
  • 1 Stück Ingwer
  • 300 g Chinakohl
  • 1 Stange Lauch
  • 200 g Erbsen (TK)
  • 75 g Mungosprossen
  • ca. 7 EL helle Sojasoße
  • 250 g Mie Nudeln (ohne Ei)

Zubereitung

Hähnchenbrustfilets würfeln. Knoblauch, Zwiebeln und Ingwer hacken. Chinakohl in kurze Streifen, Lauch in Ringe schneiden.

Öl im Wok erhitzen und die Hähnchenbrustwürfel kräftig darin anbraten. Knoblauch, Zwiebeln und Ingwer hinzufügen und 2 Minuten mitbraten. Chinakohl und Lauch dazugeben und ebenfalls 2 Minuten mitbraten. Erbsen und Mungosprossen hinzugeben und für 1 Minute mitbraten.

Gleichzeitig die Mie Nudeln in leicht gesalzenem Wasser für 5 Minuten kochen, dann abseihen, zu den übrigen Zutaten in den Wok geben und unterheben. Alles mit Sojasoße abschmecken.

Inspiriert von

Buch „asiatisch kochen“, 2004, Lingen Verlag, S. 116-117, „Bami Goreng“.

Leave a Reply