Limoncello-Kuchen im Glas

image_print

Nachdem meine Schwester von diesem Kuchen schwärmte, musste ich ihn unbedingt nachbacken. Und ich wurde nicht enttäuscht, denn dieser beschwippste Mini-Kuchen schmeckt lecker-fluffig, ist schnell zubereitet und der Limoncello-Geschmack kommt angenehm zum Vorschein. Er eignet sich auch prima zum Verschenken. 

Zutaten (für 3 Stück)

  • 50 g weiche Butter
  • 75 g Naturjoghurt
  • 25 ml Limoncello-Likör
  • 1 Ei
  • Schale von 1 Limette 
  • 50 g Speisestärke 
  • 1 gehäufter TL Backpulver
  • 20 g Stevia Streusüße
  • 25 g Agavendicksaft
  • 100 g Weizenvollkorn-Mehl

Zubereitung

Butter, Naturjoghurt, Limoncello, Ei und abgeriebene Limettenschale verrühren. Speisestärke, Backpulver, Stevia Streusüße, Agavendicksaft und Mehl untermischen und zu einem glatten Teig verarbeiten. In 3 gefettete Gläser (je à 125 ml) füllen und im vorgeheizten Backofen bei 160°C Umluft für etwa 30 Minuten backen. Dann aus dem Ofen holen und abkühlen lassen. Mit etwas Limoncello beträufelt und mit etwas Puderzucker bestreut servieren.

Kühl gelagert halten sich die Kuchen im Glas etwa 2 Wochen.

Inspiriert von

Buch „Kuchen im Glas – Saftige Minis“, 2012, GU-Verlag, S. 16-17, „Limoncello-Kuchen“.

Leave a Reply