1

Kartoffel-Butternut-Gratin mit Hähnchen & Hüttenkäse

Endlich ist er da, der Herbst. Das merken wir zur Zeit nicht nur am Wetterwechsel, sondern vor allem auch daran, dass zur Zeit wieder überall am Straßenrand Kürbisse verkauft werden. Mit unseren Jungs habe ich inzwischen schon öfter welche mitgenommen, denn wir mögen Kürbis und essen ihn längst nicht nur als Kürbissuppe. Für unser heutiges Abendessen haben wir einen halben Butternut-Kürbis verwendet und haben ihn, zusammen mit Kartoffeln und etwas Hühnerbrust, in diesem leckeren Auflauf verarbeitet. Und der war nicht nur richtig lecker, sondern hat uns auch so richtig eingeheizt.

Zutaten (für 4 Personen)

  • 500 g Kartoffeln, geschält
  • 500 g Butternut-Kürbis, geschält
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 400 g Hähnchenbrustfilet
  • etwas Olivenöl
  • 250 g Hüttenkäse
  • 2 Eier
  • 200 ml Milch
  • 150 g geriebener Käse

Zubereitung

Kartoffeln in dünne Scheiben hobeln, Butternut-Kürbis ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Dann beides in eine Schüssel füllen, salzen und pfeffern und durchmischen. Anschließend Kartoffeln und Kürbis in eine Auflaufform (ca. 30 x 40 cm) schichten.

Hähnchenbrustfilet in kleine Würfel schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, dann die Fleischwürfel hinzugeben, kurz rundherum anbraten, salzen und pfeffern und aus der Pfanne nehmen. Das Hähnchenfleisch über die geschichteten Kartoffeln  und den Kürbis verteilen.

Hüttenkäse mit Eiern und Milch verrühren, salzen und pfeffern, dann gleichmäßig über die Kartoffel- und Kürbisscheiben und das Hähnchenfleisch in der Auflaufform geben. Mit geriebenem Käse bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze für etwa 30 Minuten überbacken, bis der Käse eine goldbraune Farbe bekommt.