überbackene Feigen mit Ziegenfrischkäse, Honig, Pinienkernen & Rosmarin

image_print

Heute habe ich mal wieder eine mediterrane Köstlichkeit für euch, nämlich diese überbackenen Feigen. Obwohl ich Feigen schon mein ganzes Leben über kenne, habe ich die allerersten wirklich richtig guten Feigen erst vor einigen Jahren in Kroatien gegessen. Es war auf der Insel Korcula. Es war im September, dem Monat, in dem man dort unglaublich satte, reife und unheimlich süße Feigen direkt vom Baum pflücken kann. Es war wie im Paradies für uns, denn wir konnten mit dem Auto einfach am Straßenrand anhalten und Feigen naschen, so weit das Auge reichte. Dabei ist mir auch der tolle Schnappschuss von einer Feige gelungen, an der sich gerade ein wunderschöner, farbenfroher Schmetterling satt gegessen hatte (siehe Foto unten). Feigen, die ich hier in Deutschland kaufe, schmecken leider in der Regel nicht annährend so lecker und aromatisch wie die von damals. Dennoch schwelge ich mit diesem tollen Nachtisch mal wieder in Erinnerungen an diesen tollen Urlaub. Damals auf der Insel Korcula.

Zutaten (für 2-3 Personen)

  • 4 Feigen
  • etwas Ziegenfrischkäse
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • etwas flüssiger Honig
  • Pinienkerne
  • ein paar Zweige Rosmarin

Zubereitung

Feigen jeweils vierteln und auf einem Teller platzieren. Ziegenfrischkäse mit Salz und Pfeffer würzen und mit Honig süßen, dann über die Feigen geben. Pinienkerne fettfrei in einer Pfanne anrösten und darüber streuen. Rosmarinnadeln abzupfen, grob hacken und darüber streuen.

Leave a Reply