1

Gefülltes Ciabatta

Als ich heute Nachmittag nach der Arbeit mit den Kindern im Supermarkt unterwegs war, hatte ich keine Ahnung, was wir abends kochen sollten. Die Kinder hatten keine Lust zum Einkaufen und mein Kopf wollte sich gerade keine raffinierten, extravaganten Gerichte ausdenken. Also nahm ich kurzerhand ein frisches Ciabatta aus der Brotabteilung mit, um es daheim mit verschiedenen Zutaten zu befüllen. Am liebsten hätte ich das ganze Brot mit Tomate/Mozzarella befüllt und überbacken, doch weil unsere beiden Jungs das im Moment nicht so gerne essen, habe ich die andere Hälfte des Brotes mit Schinken/Apfel und Salami/Paprika gefüllt. Ganz besonders gefiel uns daran, dass die einzelnen Scheiben schön saftig und auch länger warm bleiben als wenn man sie einzeln gebacken hätte. Wir waren begeistert von dieser Art der Zubereitung!

Zutaten (für 1 Ciabatta bzw. etwa 13 Scheiben)

  • 1 Ciabatta
  • verschiedene Brotaufstriche, z.B. Linsen-Gemüse-Schwarzkümmel (Glas)
  • Schinken- und Salami-Aufschnitt
  • 1/2 süßer Apfel, in dünne Spalten geschnitten
  • 1/2 gelbe Paprikaschote, in dünne Streifen geschnitten
  • 2 Handvoll Mini-Tomaten, in Scheiben geschnitten
  • 2 Kugeln Mozzarella (2 x 125 g = 250 g), gut abgetropft und in dünne Scheiben geschnitten
  • etwas geriebener Käse

Zubereitung

Ciabatta in Scheiben schneiden, diese dabei jedoch nicht vollständig durchschneiden, sondern so, dass die einzelnen Scheiben an der Unterseite noch zusammenhängen und das Ciabatta somit nicht auseinander fallen kann.

Nun die einzelnen Scheiben mit den Brotaufstrichen bestreichen. Anschließend die „Zwischenräume“ mit Schinken/Apfel, Salami/Paprika und Tomaten/Mozzarella befüllen. Nach Wunsch mit geriebenem Käse bestreuen.

Anschließend im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze für etwa 20 Minuten überbacken.