Kartoffelgratin aus rohen Kartoffeln & schwäbisches Haschee

image_print

Haschee kenne ich schon lange. Schwäbisches Haschee dagegen habe ich erst kürzlich im Internet entdeckt und da wir ja hier im Schwabenländle leben, musste ich dieses unbedingt einmal ausprobiert haben, denn sonst hätte ich ja eine Bildungslücke. Bei Haschee handelt es sich um ein warmes Gericht aus gekochtem oder gebratenem Hackfleisch (oder anderem Fleisch oder sogar Fisch). Bei schwäbischem Haschee handelt es sich um eine Hackfleischsoße, die nicht nur lecker schmeckt, sondern die auch noch eine echte Konkurrenz zur klassischen Bolognese-Soße ist. Dazu gab es noch ein Kartoffelgratin, das ich diesmal aus rohen Kartoffeln zubereitet habe. Beides in Kombination hat uns richtig gut geschmeckt.

Zutaten (für 5 Personen)

  • 1,3 kg geschälte Kartoffeln
  • Salz
  • 250 g geriebener Käse
  • 1 EL Semmelbrösel
  • etwas Milch
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • 1 Stück (á 20 g) Butter
  • 1 kg gemischtes Hackfleisch
  • 2 TL Paprikapulver edelsüß
  • 2 TL italienische Kräuter, getrocknet + gehackt
  • 4 EL Tomatenmark
  • 700 ml Fleischbrühe
  • ca. 2 EL Mehl
  • schwarzer Pfeffer
  • etwas Zucker

Zubereitung

Für das Kartoffelgratin:

Kartoffeln in dünne Scheiben hobeln. Eine große Auflaufform (ca. 30 x 40 cm) einfetten. Dann ein Drittel der Kartoffeln in die Form schichten, mit Salz und anschließend mit einem Drittel geriebenem Käse bestreuen. Dasselbe noch zweimal mit den übrigen zwei Dritteln Kartoffeln tun. Die letzte Schicht vom geriebenen Käse noch mit Semmelbröseln bestreuen. Etwas Milch angießen, sodass die Kartoffeln zur Hälfte mit Milch bedeckt sind. Das Ganze im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze für etwa 1 h backen, bis die Kartoffeln gar sind. Sollten die Kartoffeln gegen Ende der Backzeit zu dunkel werden, dann mit einer Lage Alufolie abdecken.

Für das schwäbische Haschee:

Zwiebeln und Knoblauch fein hacken. Großzügig Olivenöl sowie die Butter in einer Pfanne erhitzen, dann Zwiebeln und Knoblauch darin anschwitzen. Hackfleisch hinzufügen und mitbraten. Paprikapulver, italienische Kräuter und Tomatenmark hinzufügen und unter Rühren mitbraten. Dann Fleischbrühe angießen, das Ganze aufkochen und bei niedriger bis mittlerer Hitze etwa 15 Minuten köcheln lassen; dabei gelegentlich umrühren. Mehl mit etwas kaltem Wasser glatt rühren, hinzufügen und alles unter Rühren nochmal aufkochen, bis das Haschee bindet. Dann mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken.

Das Kartoffelgratin zusammen mit dem Haschee anrichten.

Leave a Reply