Ricotta-Eis

Ricotta-Eis

Dieses Eis schmeckt sehr lecker und es bedarf nur minimalstem Aufwand, es herzustellen. Da es streng genommen ein Parfait ist, muss es vor dem Servieren für ein paar Minuten antauen, um Kugeln auszustechen. Man kann es aber auch in Scheiben servieren, indem man es mit einem heißen Messer schneidet. Angerichtet habe ich es mit einer italienischen Dessertsoße in der Sorte Haselnuss. Ich könnte es mir aber auch sehr gut mit frischen Früchten vorstellen.

 

Zutaten (für ca. 20 Kugeln)

  • 3 Eier
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 100 g Zucker
  • 250 g Ricotta
  • 400 ml Schlagsahne
  • 20 g Puderzucker

 

Zubereitung

Eier, Bourbon-Vanillezucker und Zucker in einem Topf bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen zu einer cremigen Masse verschlagen (nicht kochen!). Anschließend den Topf sofort in eiskaltes Wasser stellen und die Masse unter Rühren erkalten lassen. Ricotta hinzufügen. Schlagsahne mit Puderzucker steif schlagen und unter die Ricotta-Masse heben. In eine tiefkühlgeeignete Form (ca. 16 cm lang x 8 cm breit x 8 cm hoch) füllen und für mindestens 5 Stunden tiefgefriere

 

Inspiriert von

Buch “Dr. Oetker Italienisch kochen von A – Z, von Amaretti bis Zuppa pavese”, 2007, Weltbild Verlag, S. 218-219, „Ricotta-Eis / Gelato alla ricotta“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.