Rindergulasch mit Möhren, Zuckerschoten & Spätzle

image_print

Als es vor wenigen Tagen noch so kalt und verregnet draußen war, hatten wir alle Lust auf etwas Wärmendes zum Abendessen und so kam die Idee auf, mal wieder Gulasch zu machen. Gesagt, getan. In Kombination mit Möhren und Zuckerschoten hat sich auch noch ein bisschen Gemüse hinzugesellt und weil unsere Jungs so gerne Spätzle mögen, habe ich die ebenfalls noch als Beilage dazu serviert. Wirklich köstlich!

Zutaten (für 4 Personen)

  • etwas Olivenöl
  • 1 kg Rindergulasch
  • 2 Schalotten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 EL Tomatenmark
  • 200 ml roter Traubensaft (oder Rotwein, wenn keine Kinder mitessen)
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1 TL italienische Kräuter, getrocknet
  • etwas abgeriebene Zitronenschale
  • 4 große Möhren
  • 250 g Zuckerschoten
  • evtl. 2 EL Speisestärke
  • 800 g Spätzle (frisch)

Zubereitung

Schalotten klein schneiden, Knoblauch fein hacken, Möhren in Stücke schneiden, von den Zuckerschoten jeweils die Enden abschneiden.

Etwas Olivenöl in einem großen, breiten Topf erhitzen, dann das Rindergulasch hineingeben und unter gelegentlichem Wenden rundherum anbraten. Sollte der Topf nicht breit genug sein, dass alle Fleischstücke auf dem Boden des Topfes liegen können, dann solltet ihr das Fleisch portionsweise anbraten, damit es eine schöne Bräune bekommt, Röstaromen entstehen und das Ganze nicht so wässert. Wenn ihr dann bei der letzten anzubratenden Portion Fleisch angekommen seid und diese gut angebraten und gebräunt ist, dann gebt ihr auch die zuvor angebratenen Portionen wieder mit in den Topf. Nun Schalotten, Knoblauch sowie Tomatenmark hinzufügen und unter Rühren kurz mitanschwitzen. Mit rotem Traubensaft (oder alternativ Rotwein) ablöschen und diesen etwa zu 2/3 verkochen lassen. Dann Paprikapulver, italienische Kräuter sowie Zitronenabrieb hinzufügen und kurz unterrühren. Anschließend 800 ml Rinderbrühe angießen, aufkochen und mit schräg aufgelegtem Deckel und bei niedriger bis mittlerer Hitze für 1,5 h köcheln lassen; dabei gelegentlich umrühren. Nach Ablauf der Garzeit Möhren und Zuckerschoten hinzufügen und weitere ca. 15 Minuten mitköcheln lassen, bis das Gemüse gar ist.

Sollte die Flüssigkeit am Ende der Garzeit noch zu flüssig sein, dann mit Speisestärke abbinden: Dazu ca. 2 EL Speisestärke mit etwas kaltem Wasser glatt rühren, zum Gulasch gießen und unter Rühren erneut kurz aufkochen, bis die Flüssigkeit bindet.

Gegen Ende der Garzeit des Gulaschs die Spätzle in einer breiteren Pfanne mit etwas erhitztem Olivenöl und unter gelegentlichem Wenden rundherum anbraten, bis sie eine goldgelbe Farbe bekommen.

Leave a Reply