Bild „Sternenhimmel“

image_print

Anlässlich des heutigen Vatertags hatten die Jungs und ich in den letzten Tagen dieses witzige Bild gebastelt. Die Herstellung ist zugegebenermaßen ein klein wenig aufwendig, da man hierfür ein geeignetes Foto benötigt, auf dem die Personen (in dem Fall unsere Kinder) ihre Arme nach oben strecken, damit der Eindruck entsteht, sie würden ihre Arme gen Nachthimmel ausstrecken und Sterne herunterholen. Mit unserem Fünfjährigen war das kein Problem, da er sich bei dieser Aufforderung sofort kooperativ zeigte und das Foto schnell geknippst war, doch unser Zweijähriger hatte altersentsprechend nicht so Bock darauf, also hat es zunächst etwas länger gedauert, bis ich ein passendes Foto von ihm schießen konnte. Die Fotos musste ich dann anschließend noch im Drogerieladen ausdrucken. Als das jedoch erledigt war, ging der Rest relativ einfach. Die Inspiration dazu hatte ich mir übrigens von Pinterest geholt. Der Papa hat sich riesig darüber gefreut. 🙂

Ihr braucht

  • 1 weißes A4-Blatt
  • dickere Pinsel und Wasserfarben (blau, dunkelblau, schwarz)
  • Bilderrahmen nach Wahl
  • Holzstäbchen (Eisstäbchen)
  • Bastelkleber
  • Foto von euren Kindern (oder von einer anderen Person, die auf dem Bild zu sehen sein soll)
  • Sternen- und Mondsticker
  • Etikettiergerät

Und so geht’s

Zunächst das A4-Blatt mit Wasserfarben blau-dunkelblau-schwarz anmalen, sodass es aussieht wie ein Nachthimmel; dann die Farben vollständig trocknen lassen. Anschließend das Blatt auf die richtige Größe zuschneiden, damit es in euren Bilderrahmen passt.

Nun die Holzstäbchen mithilfe des Bastelklebers so aufkleben, dass es aussieht wie eine Leiter. Dann die Personen auf dem Foto sorgfältig ausschneiden und mit Bastelkleber auf die Leiter kleben. Sternen- und Mondsticker aufkleben. Zum Schluss mit dem Etikettiergerät eine liebevolle Widmung schreiben, ausdrucken und aufkleben (z.B. „Papa, wir lieben dich bis zum Mond und zurück.“).

Leave a Reply