Pulled Pork Burger

image_print

Mein Mann interessiert sich schon länger für’s Niedriggaren und so hat er in den letzten Monaten immer mal wieder ein bisschen damit experimentiert, größere Fleischstücke bei niedriger Temperatur, jedoch dafür umso längerer Garzeit im Ofen zu garen. Und so hat er letztens dieses leckere Pulled Pork für uns zubereitet, mit dem wir dann unsere Burger bestückt haben. Das Fleisch ist nicht nur lecker würzig, sondern auch zart geworden und es schmeckt auch als Fingerfood ganz toll. Üblicherweise wird Pulled Pork im Smoker (Grill) zubereitet, doch genauso gut funktioniert es eben auch im Ofen. Dazu gab’s bei uns noch Pommes mit Ketchup.

Wir haben übrigens deutlich mehr Fleisch gegart, als wir zum Belegen der Burger eigentlich benötigt hätten, denn wenn man einmal einen solch großen Aufwand unternimmt und Fleisch für so viele Stunden im Ofen gart, dann soll es sich auch lohnen. Somit hatten wir noch einiges an Pulled Pork übrig, das wir dann einen Tag später mit Nudeln und Tomatensoße gegessen haben. Berücksichtigt werden muss außerdem, dass das Fleisch während des mehrstündigen Garens etwa 30 – 40 % seines Gewichts verliert!

Zutaten (für 4 Stück)

  • 4 Burger-Brötchen (Buns) mit Sesam
  • ca. 3 kg Schweinenacken am Stück
  • etwas Rub (Barbecue-Trockenmarinade), z.B. Magic Dust
  • etwas Olivenöl
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 größere Tomate
  • ein paar Gewürzgurken (Glas)
  • 4 Scheiben Käse
  • Ketchup

Zubereitung

Schweinenacken mit dem Rub rundherum einreiben, dann im Kühlschrank für mindestens 12 h durchziehen lassen. Den marinierten Schweinenacken etwa 2 h, bevor das Fleisch in den Ofen kommen soll, aus dem Kühlschrank holen, damit er Zimmertemperatur erreicht. Dann den Schweinenacken auf einen Rost im Ofen legen und eine Auffangschale darunter platzieren, die abtropfenden Fleischsaft sowie Fett auffängt. Nun den Schweinenacken bei 115°C Umluft für etwa 3 h pro kg im Ofen garen, bis eine Kerntemperatur von 93 – 94°C erreicht ist. Wir hatten insgesamt 2,8 kg Fleisch und haben dieses knapp 9 h im Ofen gegart; dabei haben wir ein Kerntemperaturmesser verwendet. Das Fleisch etwas abkühlen lassen, dann mithilfe von 2 Gabeln (oder besser mit zwei Fleischkrallen) zerrupfen.

Zwiebel, Tomate und Gewürzgurken in dünne Scheiben schneiden.

Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, dann die Burger-Buns jeweils mit der Innenseite nach unten in die Pfanne legen und knusprig anrösten, dann herausnehmen. Die angerösteten Innenseiten der Buns jeweils mit etwas Ketchup einstreichen, dann mit Pulled Pork, Zwiebelringen, Tomaten und Gewürzgurken belegen und jeweils eine Scheibe Käse darüber legen. Damit der Käse etwas zerläuft, könnt ihr eure Burger (ohne Deckel) kurz in die Mikrowelle oder in den Ofen stellen. Dann jeweils den Deckel auflegen und servieren.

Leave a Reply