Faschingsgirlanden

Ich bin kein Faschingsfan, doch da wir ja nun mal in Süddeutschland leben und weil auch unsere Kinder hier geboren sind und mit den hiesigen Bräuchen aufwachsen, kann ich die Faschingszeit nicht gänzlich ignorieren, sondern zelebriere sie inzwischen tatsächlich auch ein bisschen daheim mit den Kindern. Deshalb haben wir pünktlich zum heutigen „Schmotzigen Donnerstag“ diese hübschen Faschingsgirlanden gebastelt, die sehr einfach hergestellt sind, da man dafür lediglich verschiedenfarbiges Tonzeichenpapier, eine Schere sowie einen Tacker benötigt. Wir haben die Girlanden in unsere Fenster gehängt. So möchten wir gerade im aktuellen Lockdown, in dem es ja keine Faschingsumzüge und dergleichen geben wird, wenigstens ein bisschen Faschingsstimmung verbreiten.