Penne mit Thunfisch & Mais in Petersilien-Schmand-Soße

image_print

Heute war so ein richtig gemütlicher Sonntag bei uns. Wir haben morgens länger geschlafen und uns Zeit beim Frühstücken gelassen, die Kinder haben zusammen gespielt und Peppa Pig im Fernsehen angeschaut, draußen hat es die meiste Zeit geregnet, wir haben nebenbei ein bisschen Haushalt erledigt und zum Mittagessen gab es leckere Thunfisch-Mais-Nudeln. Leider ist unser Fünfjähriger neuerdings spürbar wählerischer beim Essen geworden und mag seine Nudeln aktuell am liebsten trocken, sodass es zur Zeit echt egal ist, welche Soße ich dazu koche, aber unser Einjähriger isst (noch) fast alles gerne und hat sich über Thunfisch und Mais sichtlich gefreut, denn er hat eine ordentliche Portion davon gegessen. Und auch uns Erwachsenen hat das Essen richtig gut geschmeckt, sodass ich es unbedingt hier bloggen muss.

Zutaten (für 4 Personen)

  • 500 g Penne
  • Salz
  • etwas Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Schalotte
  • 1 Dose Thunfisch im eigenen Saft (150 g Abtropfgewicht)
  • 200 g Mais (Dose; Abtropfgewicht)
  • 4 Suppenkellen aufgefangenes Nudelkochwasser
  • 1 Becher (200 g) Schmand
  • schwarzer Pfeffer
  • etwas Zucker
  • ein paar Stängel glatte Petersilie

Zubereitung

Penne in reichlich Salzwasser al dente kochen, dann abseihen und dabei unbedingt 4 Suppenkellen vom Nudelkochwasser auffangen.

Knoblauchzehen und Schalotte fein hacken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, dann Knoblauch, Schalotte und Thunfisch hinzufügen und darin unter gelegentlichem Wenden anbraten. Mais hinzufügen und ebenfalls kurz anschwitzen. Dann das Ganze mit dem zuvor aufgefangenen Nudelkochwasser ablöschen, aufkochen und bei mittlerer Hitze unter Rühren für einige Minuten einköcheln lassen. Anschließend die Pfanne vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen, dann den Schmand sorgfältig einrühren und alles mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken. Zum Schluss die Petersilie fein hacken und unterrühren.

Penne unter die Soße heben und alles gut durchmischen.

Leave a Reply