Salzmalerei „Schneeflocke“

image_print

Schon immer haben unser Fünfjähriger und ich gerne zusammen gebastelt, deshalb habe ich gestern Nachmittag mal wieder ein kreatives Projekt für uns herausgesucht, nämlich Salzmalerei. Passend zur aktuellen Jahreszeit, haben wir uns dabei für Schneeflocken entschieden, aber natürlich könnte man auch ein anderes, beliebiges Motiv wählen. Wie das Ganze funktioniert, werde ich euch nachfolgend beschreiben:

Man braucht

  • schwarzes Tonzeichenpapier (oder schwarzen Tonkarton)
  • Bleistift, Lineal
  • flüssigen Bastelkleber
  • feines Salz
  • Wasserfarben und einen eher dünneren Pinsel

Und so wird’s gemacht

Mit Bleistift und Lineal eine Schneeflocke auf dem Tonzeichenpapier vorzeichnen. Ich nehme schwarzes Tonzeichenpapier, weil das einen tollen Kontrast zu den bunten Wasserfarben gibt. Nun mit flüssigem Bastelkleber die vorgezeichnete Schneeflocke „nachzeichnen“.

Dann großzügig das feine Salz darüber streuen, mit dem Ziel, dass das Salz am Kleber haften bleibt. Jetzt das Tonzeichenpapier so neigen, dass das überschüssige Salz, das nicht auf dem Kleber haften bleibt, abgeschüttet werden kann (ich habe das über der Spüle gemacht).

Nun habt ihr eine fertige Salz-Schneeflocke, die ihr nur noch mit Pinsel und Wasserfarben anmalen müsst. Dabei eignet sich ein etwas dünnerer Pinsel am besten, damit die Farben wirklich nur auf dem Salz landen und nicht auf dem Tonzeichenpapier.

Leave a Reply