Laab Gai (thailändischer Hähnchensalat)

image_print

Diesen Salat gab es schon öfter bei uns, da wir mittlerweile richtige Fans davon geworden sind. Er schmeckt leicht, sehr frisch und etwas zitronig. Laut Originalrezept werden die Kräuter und das Gemüse (Frühlingszwiebeln, Schalotten) roh gegessen, da mir das aber ein wenig zu scharf ist, brate ich es immer leicht an. Wer mag, kann für mehr Schärfe auch noch ein paar rote, gehackte Chilischoten untermischen.  

Zutaten (für 3 Personen)

  • 1/2 Eichblattsalat
  • 1/2 Gurke
  • 500 g Hähnchenbrustfilets
  • 1,5 Zitronen
  • Salz 
  • schwarzer Pfeffer
  • 2 EL Fischsauce
  • 2 TL Zucker
  • 12 g Thai-Ingwer (Asia-Shop) 
  • 2 Stängel Zitronengras (Asia-Shop) 
  • 15 g Thai-Koriander (Asia-Shop)
  • 2 Stängel Minze 
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 4 Schalotten 

außerdem:

  • Reis

Zubereitung

Eichblattsalat in grobe Stücke zupfen, Gurke in Scheiben schneiden.

Hähnchenbrustfilets sehr klein würfeln. 1 Zitrone auspressen, den Saft über das Hähnchenfleisch geben und für 15 Minuten marinieren lassen. Dann ohne Fett in einer Pfanne anbraten, bis der Zitronensaft vollständig verdampft ist. Das Fleisch leicht salzen und pfeffern, Fischsauce und Zucker dazugeben und gut durchmischen. Aus der Pfanne nehmen und warm stellen.

Ingwer, Zitronengras, Koriander, Minze, Frühlingszwiebeln und Schalotten ebenfalls sehr klein schneiden. In dieselbe Pfanne geben und bei niedriger Temperatur kurz anbraten. Die übrige halbe Zitrone auspressen und den Saft darüber geben. Das Hähnchenfleisch hinzugeben und alles vermischen.

Die Salatblätter und die Gurkenscheiben auf Teller geben und die Hähnchenfleisch-Kräuter-Gemüse-Mischung darauf verteilen. Mit Reis servieren.

Leave a Reply