Thüringer Heringskartoffeln

image_print

Zutaten (für 4 Personen)

  • 650 g Kartoffeln
  • Salz
  • 2 große Speisezwiebeln
  • etwas Butter
  • Bismarck-Heringe (250 g Abtropfgewicht, Glas)
  • 2 EL Semmelbrösel
  • 300 g Saure Sahne
  • 2 Eier
  • Salz
  • schwarzer und bunter Pfeffer
  • ca. 100 g geriebener Käse

Zubereitung

Kartoffeln schälen, in reichlich gesalzenem Wasser gar kochen, dann in einem Sieb abseihen, kalt abschrecken, abkühlen lassen und in dünne Scheiben schneiden.

Zwiebeln in dünne Ringe schneiden. Butter in einer Pfanne zerlassen und die Zwiebelringe darin goldgelb anbraten. Bismarck-Heringe abtropfen lassen und in kleine Stücke schneiden.

Eine Aufflaufform (20 x 30 cm) einfetten, mit Semmelbröseln bestreuen und mit den Kartoffelscheiben auslegen. Die Zwiebelringe darüber legen und anschließend die Bismarck-Heringe darauf setzen. Saure Sahne mit Eiern, Salz und Pfeffer verquirlen und darüber gießen. Geriebenen Käse darüber streuen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C für etwa 35 Minuten im Ofen überbacken. 

Dazu gab’s frischen Salat.

Inspiriert von

Buch „Kochbüchlein Thüringen“, 1994, Leipzig, Verlag für die Frau, S. 57, „Heringskartoffeln“.

2 Responses

  1. Janet
    Janet 20. April 2013 at 14:57 |

    Das Rezept habe ich heute nachgekocht und es war sehr köstlich. Vor allem schön, dass es aus der Heimat kommt 🙂

Leave a Reply