Maccheroni-Auflauf mit Gemüsesoße

Viele Mütter und Väter kennen das Phänomen: Man möchte, dass der Nachwuchs Gemüse isst, doch dieser verschmäht es konsequent. Wenn sich hier bei uns aktuell sichtbar Gemüse auf dem Teller unseres dreijährigen Sohnes befindet, dann bekomme ich häufiger die Antwort „Das ist ein doofes Essen.“ dicht gefolgt von einem Miesepeter-Gesicht, das auf die Ellenbogen gestützt wird und der Frage „Darf ich aufstehen?“. Also was macht Mama? Sie sorgt einfach dafür, dass das Gemüse unsichtbar wird, so wie bei dieser tollen Gemüsesoße, für die ich das Gemüse einfach püriert und in der Tomatensoße verschwinden lassen habe. Ich kann euch sagen: Es funktioniert. 🙂

 

Zutaten (für 5 Personen)

  • 500 g Maccheroni
  • Salz
  • Olivenöl
  • 2 Handvoll Brokkoliröschen
  • 3 Möhren
  • 2 Dosen gehackte Tomaten (2 x 500 g)
  • 200 ml Schlagsahne
  • 1 Tasse aufgefangenes Nudel-Kochwasser
  • 2 Gemüsebrühe-Würfel
  • 1-2 EL Speisestärke
  • schwarzer Pfeffer
  • 150 g geriebener Käse

 

Zubereitung

Maccheroni in Salzwasser fast al dente kochen, dann in einem Sieb abgießen (dabei unbedingt 1 Tasse Nudel-Kochwasser auffangen!) und mit etwas Olivenöl durchmischen.

Brokkoli und Möhren klein schneiden, dann Olivenöl in einem Topf erhitzen, Brokkoli und Möhren hineingeben und anbraten. Mit gehackten Tomaten, Schlagsahne und Nudel-Kochwasser ablöschen, Gemüsebrühe-Würfel hinzufügen und das Ganze aufkochen und einige Zeit köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist. Nun sorgfältig pürieren. Speisestärke in etwas kaltem Wasser glatt rühren, hinzufügen und die Gemüsesoße unter Rühren nochmal kurz aufkochen lassen, bis sie bindet. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Maccheroni und Gemüsesoße in einem großen Topf vermischen und das Ganze in eine große, gefettete Auflaufform (ca. 30 x 40 cm) füllen. Mit geriebenem Käse bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 220°C Ober-/Unterhitze für etwa 15 Minuten überbacken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.