Möhren-Kartoffel-Eintopf mit Geflügelwürstchen

Unser Alltag ist im Moment sehr durchgetaktet. Morgens und vormittags bin ich mit unserem Baby daheim (er ist jetzt schon 5 Monate alt, dreht sich munter in alle Richtungen und versucht neuerdings schon, zu robben … wo ist die Zeit geblieben? das geht mir alles viel zu schnell!), während unser dreijähriger Sohn im Kindergarten ist. Wenn ich unseren großen Sohn dann 12 Uhr vom Kindergarten abhole, hat er natürlich großen Hunger, weshalb ich das Mittagessen immer schon vormittags zubereite, damit es dann fertig ist, wenn er nach Hause kommt und er gleich essen kann. Da aber selbstverständlich auch unser Baby am Vormittag meine Aufmerksamkeit einfordert, suche ich stets nach Rezepten, die nicht so viel Zeit in Anspruch nehmen, die aber trotzdem lecker schmecken und aus gesunden Zutaten bestehen. Aus diesem Grund ist mir zur Zeit mein Thermomix wieder ein geschätzter Begleiter in Sachen Kulinarik geworden, da er das Kochen praktisch für mich übernimmt, während ich mich entspannt um’s Baby kümmern kann. So wie heute, als ich für uns diesen leckeren Eintopf zubereitet habe (streng genommen, hat es ja der Thermomix zubereitet, haha), den ich in der Thermomix Rezeptwelt entdeckt hatte und der nach Kindheit geschmeckt hat. Richtig lecker!

 

Zutaten (für 3 Personen)

  • 1 Schalotte
  • 1 Stück Butter à 20 g
  • 350 g Möhren
  • 600 g Kartoffeln
  • 2 EL Tomatenmark
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 6 große Geflügelwürstchen
  • 100 ml Schlagsahne
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer

 

Zubereitung (mit Thermomix TM31)

Möhren und Kartoffeln in etwa gleichgroße mundgerechte Stücke schneiden. Geflügelwürstchen in Scheiben schneiden.

Schalotte in den Mixtopf geben und 5 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern. Butter hinzufügen und 3 Minuten/Varoma andünsten. Nun Möhren, Kartoffeln, Tomatenmark und Gemüsebrühe ebenfalls in den Mixtopf geben und das Ganze 30 Minuten/100°C/Linkslauf/Rührstufe kochen lassen. Dann Geflügelwürstchen und Schlagsahne hinzufügen und das Ganze weitere 10 Minuten/100°C/Linkslauf/Rührstufe kochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.