gebratener Blumenkohl-Reis mit Erbsen & Möhren

Auf der Suche nach einer kalorienarmen Beilage bin ich in zahlreichen Internetbeiträgen auf diesen „falschen Reis“ aufmerksam geworden. Das ist geschredderter Blumenkohl, der optisch wie Reis anmutet und der mit beliebigen Zutaten verfeinert werden kann; in meinem Fall habe ich mich für Erbsen und Möhren entschieden. Wer mag, kann das Ganze auch noch etwas schärflich abschmecken mit Sriracha, doch darauf habe ich verzichtet, weil bei uns ein Dreijähriger mitisst. Dazu können je nach Lust und Laune Fleisch, Fisch oder auch marinierter Tofu serviert werden.

 

Zutaten (für 6 Personen)

  • 1/2 Kopf Blumenkohl
  • etwas Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Schalotte
  • 2 große Möhren
  • 200 g Erbsen (TK)
  • etwas Sojasoße
  • evtl. etwas Sriracha (Chilisoße)
  • 2-3 Eier

 

Zubereitung

Blumenkohl in grobe Röschen zerteilen, dann klein mixen, bis der Blumenkohl eine reisähnliche Konsistenz hat. Den zerschredderten Blumenkohl in eine große Salatschüssel füllen.

Knoblauch und Schalotte fein hacken. Möhren klein schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, dann Knoblauch, Schalotte und Möhren hinzufügen und anschwitzen. Wenn die Möhren fast gar sind, die Erbsen hinzufügen und ebenfalls mitgaren. Blumenkohl hinzufügen und das Ganze mit Sojasoße und – für alle, die es etwas schärfer mögen – evtl. mit etwas Sriracha abschmecken. Eier hineinschlagen, gleichmäßig mit dem Kochlöffel einrühren und für wenige Minuten stocken lassen. Das Ganze zum geschredderten Blumenkohl in die Salatschüssel geben und nach Wunsch nochmal mit Sojasoße abschmecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.