☆Psychofutter

image_print
Psychofutter: Rituale

Psychofutter: Rituale

Ostern ist für dieses Jahr bereits längst vorüber, nun steht bald Weihnachten vor der Tür. Feste wie diese berühren mich jedes Jahr sehr. Die Beobachtung, dass viele Menschen um uns herum diese traditionellen Feste im Kreise ihrer Familien verbringen, schmerzt mich jedes Jahr auf’s Neue, da unsere Familien so weit von uns entfernt leben, dass […]

Psychofutter: Interview zum Thema "Selbstannahme"

Psychofutter: Interview zum Thema „Selbstannahme“

Heute möchte ich euch nach längerer Pause mal wieder einen Psychofutter-Beitrag präsentieren. Doch diesmal handelt es sich um einen sehr speziellen Beitrag, denn vor einigen Wochen hat mich der liebe Jan Morische kontaktiert, um mir ein paar Fragen zum Thema „Selbstannahme“ zu stellen. Ein Thema, zu dem ich im Jahr 2019 schon mal einen Beitrag […]

Psychofutter: Freiheit

Psychofutter: Freiheit

Im vergangenen August waren wir im Sommerurlaub. Wie schon oft, waren wir auch diesmal wieder in Italien, meinem Lieblingsland, das mich schon seit Kindertagen begleitet und mich bis heute fasziniert, ja geradezu magisch anzieht. Am allerliebsten haben wir dort unsere Zeit am Meer verbracht, wo die Kinder baden und Sandburgen bauen, nach Muscheln und Steinen […]

Psychofutter: Selbstfürsorge

Psychofutter: Selbstfürsorge

In den letzten Wochen gab es immer mal wieder längere Regenperioden. Wenn es um’s Wetter geht, war ich noch nie ein Nörgler. Im Gegenteil. Ich liebe Regen, besonders, wenn er kräftig auf die Straßen prasselt und sich meterlange Pfützen bilden. Ich liebe Sturm, besonders, wenn er gegen die Fenster peitscht und die Baumkronen sich verbiegen, […]

Psychofutter: Optimismus

Psychofutter: Optimismus

Ich bin kein großer Fernsehgucker. Ich schaue selten Fernsehen, zappe selten ziellos durch’s Programm, war nie ein Serienliebhaber und bei den üblichen Smalltalk-Gesprächen über Filme kann ich nie mitreden. Wenn überhaupt, dann schaue ich gerne ausgewählte Reportagen und Dokumentationen. Oder auch Filme mit einer positiven Message, so wie beispielsweise den Film „das Streben nach Glück“ […]

Psychofutter: Provokation

Psychofutter: Provokation

Dieses Foto stammt aus dem Jahr 2004 und zeigt mich in einem Einkaufszentrum im Kings County im US-Bundesstaat Kalifornien, wo ich damals ein Austauschjahr verbrachte. Mein Erscheinungsbild auf diesem Foto verrät zumindest ansatzweise, dass ich mich damals einer Subkultur zugehörig fühlte, die ich durch mein Äußeres preis zu geben versuchte: Bunt gefärbte Haare und Tartanhose. […]

Psychofutter: Ermutigung

Psychofutter: Ermutigung

Als ich vor wenigen Tagen unsere Schränke aufräumte und ausmistete, fiel mir dabei mein Uni-Abschlusszeugnis in die Hände. Masterstudium der Psychologie, bestanden mit Note Sehr Gut. Dies erreicht zu haben, hat mich damals im Jahr 2013 mit großem Stolz erfüllt, denn viele Jahre schweißtreibenden Lernens lagen hinter mir. Und nun lag es endlich vor mir, […]

Psychofutter: Genügsamkeit

Psychofutter: Genügsamkeit

Angesichts der Tatsache, dass ein Urlaub in ausländischen Gefilden aufgrund der aktuellen Corona-Krise derzeit leider in weite Ferne gerückt ist, schwelge ich momentan gerne sehnsüchtig in Erinnerungen, wenn ich mir unsere schönen Fotos von unserem letzten Campingurlaub im vergangenen Jahr anschaue. Wir sind mit einem alten Wohnwagen nach Italien gereist und haben dort zwei Wochen […]

Psychofutter: Überraschung

Psychofutter: Überraschung

Genauso wie ich früher als Kind, so liebt heute auch unser Vierjähriger Überraschungseier. Deshalb bringe ich ihm vom Lebensmitteleinkauf meistens auch eins mit, worüber er sich jedesmal riesig freut und er hastig und ungeduldig dem Moment entgegen fiebert, herauszufinden, was wohl darin verborgen sein mag. Ein Überraschungsei zu öffnen, gleicht ja geradezu einem immer wieder […]

Psychofutter: Heimat

Psychofutter: Heimat

Nachdem ich letztens den Song „Heute hier, morgen dort“ von Hannes Wader im Radio hörte, hatte ich tagelang einen wirklich sehr hartnäckigen Ohrwurm davon. Ständig musste ich die Zeilen dieses 1972 erschienen Liedes singen, das ich bereits seit meiner Schulzeit aus dem Musikunterricht kenne und dessen Text sich seither bei mir eingebrannt hat, sodass ich […]